Sternenfotografie im Kreis Höxter

Der Monat September ist für die Sternenfotografie optimal. Die Nächte im Sommer sind zu hell und zu kurz und im Winter sind diese zu kalt. Daher ist momentane Jahreszeit am geeignetsten.

Sternenfotografie im Kreis Höxter - Bild 01 - Aufnahmeort: Segelflugplatz Vinsebeck
Sternenfotografie im Kreis Höxter – Bild 01 – Aufnahmeort: Segelflugplatz Vinsebeck – 28.09.2015

Die Sternenfotografie stellt jedoch ganz eigene Ansprüche und hat so ihre Tücken. Es wird immer ein Stativ benötigt da ein fotografieren aus der Hand bedenklich ist und wenn überhaupt nur verwackelte schwarze Fotos liefert.Die Verschlusszeit sollte klein sein aber Langzeitbelichtungen sind technisch auch möglich wenn die Abstimmung(ISO, Blende, Verschlusszeit) passt man darf nur nicht zu lange belichten da man sonst Lichtstreifen durch die Bewegungen des Himmels hat.

Sternenfotografie im Kreis Höxter - Bild 02 - Aufnahmeort: Steinheim Innenstadt
Sternenfotografie im Kreis Höxter – Bild 02 – Aufnahmeort: Steinheim Innenstadt – Monat Juni

Bei der Blende ist eine Offenblende(1.8-3) am besten da viel Licht benötigt wird, der ISO muss leider auch hochgesetzt werden(> 1000…), normalerweise(Tagfotografie) arbeitet man im niedrigen ISO-Bereich(50-400) um rauschfreie/rauscharme Fotos zu erhalten aber die Ansprüche in der Nacht sind andere und bei Vollformat-Kameras oder mit einer Offenblende ist es auch kein Problem in der Nacht zu arbeiten(Rauschverhalten beginnt meist erst ab ISO 1600(Vollformat)).

Außerdem sollte der optische Bildstabilisator abgeschaltet werden, hierneben ist manuelles Fokussieren unumgänglich den der Autofokus arbeitet sonst unendlich und findet keinen Fokuspunkt(nah oder fern). Es empfiehlt sich ein markantes Objekt zu fokussieren(Baum,Haus, Staue oder ähnliches).

Lichtverschmutzung:
In den Städten gibt es starke Lichtverschmutzung das heißt Städte sind in der Regel durch die Beleuchtung recht hell(Laternen, Gebäude, etc.). Das viele Licht ist daher für diese Art der Fotografie hinterlich und man sollte sich einen Ort außerhalb von Städten wählen wie einen Berg oder eine Stelle die relativ wenig Licht hat.

Steinheim – Mondfinsternis 2015

Am 28.09.2015 fand am frühen Morgen die erwartete Mondfinsternis statt. Der Mond war hierbei zuerst sehr hell und entwickelte sich später aufgrund von astrologischen Gegebenheiten in einen sogenannten Blutmond, hierfür verantwortlich war das langwellige rotes Licht.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Jsnell_-_Eclipse_montage_(by).jpg#filelinks Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 2.0 generisch“ (US-amerikanisch) lizenziert. Urheber: Jason Snell(https://www.flickr.com/people/91035898@N00) from Mill Valley, CA
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Jsnell_-_Eclipse_montage_(by).jpg#filelinks
Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 2.0 generisch“ (US-amerikanisch) lizenziert.
Urheber: Jason Snell(https://www.flickr.com/people/91035898@N00) from Mill Valley, CA

Die folgenden Aufnahmen wurden auf dem Gelände(Segelflugplatz) der LSV Egge e.V. aufgenommen und zeigen den Fortschritt von Supermond zum Blutmond.

Um ca 3.23 Uhr begann die Transformation und der helle Mond wurde langsam aber sicher dunkler.

Steinheim - Mondfinsternis 2015 - Bild 03
Steinheim – Mondfinsternis 2015 – Bild 03

Der Mond wurde hierbei immer besser sichtbarer und hatte bereits eine leichte rote Verfärbung.

Steinheim - Mondfinsternis 2015 - Bild 01
Steinheim – Mondfinsternis 2015 – Bild 01

Gegen 4.13 Uhr war die Transformation fast abgeschlossen, der Mont war hiernach kurze Zeit sehr stark in roten Farben leuchten. Aufgrund der Wetterbedingungen starker Nebel konnten keine weiteren brauchbaren Aufnahmen erstellt werden. Der gesamte Blick auf Steinheim und die gesamte Sicht waren stark beeinträchtigt.

Steinheim - Mondfinsternis 2015 - Bild 02
Steinheim – Mondfinsternis 2015 – Bild 02

Weiterführende Informationen:

Externe Internetseiten:
Urheber des CC-Lizenz Fotos
Wikipedia: Mondfinsternis 

Nieheim – Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim

Seit dem die überregionale Presse über Nieheim berichtet hat ist das Thema Deutschlandweit bekannt. Die Berichterstattung über Nieheim ist meistens sehr negativ gehalten bzw. am 24.09.2015 haben schlussendlich alle Zeitungen ob nah oder fern über Nieheim berichtet. Am 25.09.2015 haben 21 verschiedene Medien(Zeitung, Zeitschrift, Fernsehsender, Blogs, …) über Nieheim berichtet.

Nieheim - Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim - Titelbild
Nieheim – Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim – Titelbild

Dieser Artikel soll einen Chronologischen Zeitverlauf zur Berichterstattung wiedergeben und dessen mögliche Auswirkungen aufzeigen. Die Auflistung erfolgt hierbei in Tabellenform, es gilt zu beachten das die Tabelle mit größter Sorgfalt erstellt wurde aber es seien kann das seit erscheinen des Artikels neue Meldungen erschienen sind.

Tabelle: Chronologischer Zeitverlauf zur Berichterstattung über Nieheim

Datum: Publiziert von:
09.09.2015 Neue Westfälische
09.09.2015 Facebook-Gruppe „Lokales aus Nieheim“
10.09.2015 Radio Hochstift
12.09.2015 Blog „www.westfalenundich.de“
13.09.2015 Div. Blogs und Foren
21.09.2015 ARD Sendung „Hart aber Fair“
22.09.2015 04:25 Uhr Frankfurter Allgemeine Zeitung „Feuilleton“
23.09.2015 15:32 Uhr Zeitschrift Stern
23.09.2015 Magazin Focus Onlineartikel
24.09.2015 vor 05.03 Uhr Hamburger Abendblatt
24.09.2015 05:03 Uhr Berliner Morgenpost
24.09.2015 10:38 Uhr Fernsehsender N24
24.09.2015 11.58 Uhr Zeitung „Die Welt“
24.09.2015 12.21 Uhr Neue Osnabrücker Zeitung
24.09.2015 Vor 11.36 Uhr Zeitung „Westfalen-Blatt“
24.09.2015 14:24 Uhr Mitteldeutsche Zeitung
24.09.2015 17:22 Uhr Spiegel Online
24.09.2015 18.00 Uhr Fernsehsender RTL Sendung „Explosiv – Das Magazin“
24.09.2015 18.07 Uhr Fernsehsender SAT.1 NRW
24.09.2015 19.30 Uhr Fernsehsender WDR Lokalzeit OWL
24.09.2015 19.40 Uhr Zeitung „Die Welt“
24.09.2015 23.03 Uhr Radio 91.2(Dortmund)
25.09.2015 08.37 Uhr Rheinische Post Online
25.09.2015 10.28 Uhr Neue Westfälische
25.09.2015 16.28 Uhr Fernsehsender WDR
25.09.2015 17.27 Uhr 92.9 radio mülheim
25.09.2015 16.07 Uhr Telegraph(Britische Presse)
26.09.2015 08.43 Uhr Dailymail(Britische Presse)
26.09.2015 Westfalenblatt Meldung von Samstag

Analyse der Tabelle:

In der Anfangszeit erschien ein Artikel der Neuen Westfälischen zeitgleich am selben Tag wurde der Artikel auf Facebook geteilt und kommentiert und schlussendlich gelöscht aufgrund von Hetzerischen Kommentaren.
Dieser Blog  hat am 12.09.2015 über die Diskussion auf Facebook berichtet, bis zum 21.09.2015 blieb alles dann ruhig.
Am 21.09.2015 erfolgte auf den Fernsehsender ARD in der Sendung „Hart aber fair“ ein Beitrag über Nieheim, erst der Artikel des Sterns von 23.09.2015 hat eine Deutschlandweite Berichterstattung ausgelöst.
Am Donnerstag den 24.09.2015 haben dann Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehsender aus allen Bundesländern über Nieheim berichtet und die Anzahl der berichtenden Medien stieg auf 21.

Analyse per Google Trends:
Die folgende Analyse erfolgt mithilfe des Werkzeuges Google Trends welches auf Suchanfragen der Nutzer von Google basiert, es gilt zu beachten das nicht vorhersehbare Ereignisse immer eintreten können und somit Prognosen nur relativ sind.
In den Suchergebnissen ist momentan ein hoch zu verzeichnen das Suchwort „Nieheim“ welches auch in Kombination mit anderen Wörtern „Kündigung,…“ stehen kann hat eine Relevanz von 100 somit ist das Thema noch sehr aktuell und nach einer Prognose von Google „CheckBox und Algorithmus“ werden die Suchanfragen erst im Oktober stark zurück gehen und das Thema wird eine Relevanz von 49 haben.

Die deutschlandweite Berichterstattung hat für die Stadt Nieheim negative Auswirkungen und es ist abzuwarten wie groß der Schaden(PR,Wirtschaft, Sozialer Frieden) im Endeffekt haben wird.

Nieheim - Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim - Bild 02
Nieheim – Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim – Bild 02

Das regionale Interesse am Nieheim ist in Nordrhein-Westfalen am größten und schwächt sich erst in den Nachbarbundesländern ab.

Nieheim - Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim - Bild 03
Nieheim – Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim – Bild 03

In den häufigsten Suchanfragen in Deutschland taucht das Thema nicht auf aber in Bereich der Flüchtlingspolitik und für Nieheim(Bürger, Wirtschaft und Co.) wird das Thema in Erinnerung bleiben.

Nieheim - Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim - Bild 01
Nieheim – Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim – Bild 01

 

Berichterstattung in den Sozialen Netzwerken und auf Internetseiten:
In den sozialen Netzwerken und auf Internetseiten(Facebook, Foren, Blogs, etc.) ist das Thema brandaktuell und es finden sich sehr viele negative Kommentare(Unmut, Beleidigung, Beschimpfungen, etc..) wieder. Außerhalb  von Facebook berichtet dieser Blog und es gibt eine Anzahl von unzähligen Foren die das Thema diskutieren und hierneben rechtsgerichtete oder rechte Seiten den das Thema gerade recht kommt(Ideologie, Angstmache und Co.). Es gilt zu beachten das es auch noch weitere Blogs und Internetseiten gibt die möglichst Neutral an das Thema heran gehen es gibt nicht nur Schwarz und Weiß oder Gut und Böse.

Online-Petition
Auf der offenen Internetplattform(openpetition.de) findet sich eine Online-Petition wieder, die sich dafür einsetzt das die Kündigung zurück genommen wird und Frau Halbey in ihrer Wohnung bleiben darf.

Screenshot von der Internetseite: https://www.openpetition.de/petition/online/bettina-halbey-soll-in-ihrer-wohnung-bleiben-duerfen-fuer-eine-sofortige-ruecknahme-der-kuendigung - Bild 01
Screenshot von der Internetseite:
https://www.openpetition.de/petition/online/bettina-halbey-soll-in-ihrer-wohnung-bleiben-duerfen-fuer-eine-sofortige-ruecknahme-der-kuendigung – Bild 01

Die Petition hat bereits mehrere hundert Unterzeichner gefunden und es finden sich auch Pro und Contra Argumente für die Petition wieder.

Screenshot von der Internetseite: https://www.openpetition.de/petition/online/bettina-halbey-soll-in-ihrer-wohnung-bleiben-duerfen-fuer-eine-sofortige-ruecknahme-der-kuendigung - Bild 02
Screenshot von der Internetseite:
https://www.openpetition.de/petition/online/bettina-halbey-soll-in-ihrer-wohnung-bleiben-duerfen-fuer-eine-sofortige-ruecknahme-der-kuendigung – Bild 02

 

Zeitungen und Zeitschriften:
In allen bekannten Zeitungen und Zeitschriften wurde berichtet meist in sehr negativer Form, die regionalen Zeitungen sind hier am informativsten. Die Neue Westfälische hat gleich zu Beginn in der Printausgabe einen Artikel veröffentlicht.Im Internet gibt es nun auch von den Zeitungen Westfalenblatt und der Neuen Westfälischen Artikel.

Britische Presse:
Seit dem 25.09.2015 finden sich auch Artikel in der Britischen Presse bei der Dailymail und dem Telegraph.

 

Radio:
Es ist bis zum erscheinen des Artikels noch keine Radiosendung bekannt in der das Thema angeschnitten wurde. Es gibt jedoch Textartikel seitens von Radiosendern, hier haben Radio Hochstift, radio 91.2 dortmund sowie das Radio „92.9 radio mülheim“ berichtet.

 

Fernsehen:
Es gab von ARD, WDR, RTL, SAT1 und N24 Beiträge. Im ARD gab es die Sendung „Hart aber fair“ und die anderen Fernsehsender berichten in Kurzform in ihren Nachrichtensendungen.

Hart aber Fair
Die Fernsehsendung „Hart aber fair“ beichtet über Nieheim in der Sendung von 21.09.2015. Das Thema wird in den Minuten 22:30 – 23:30 gezeigt. Es kann empfehlenswert sein sich die ganze Sendung anzusehen anstatt einen Bruchteil der aus dem Kontext gerissen wurde zu sehen.

WDR Lokalzeit
Im WDR in der Lokalzeit OWL von 24.09.2015 ab der Minute 06:54 wird über das Thema berichtet.

RTL Explosiv
Bei RTL in der Fernsehsendung „Explosiv“ von 24.09.2015 wird ab der Minute 04:22 ebenfalls über die Kündigung berichtet. Das entsprechende Video konnte jedoch auf der Internetpräsenz von RTL gefunden werden nur auf Videoplattform von RTL „http://www.nowtv.de/“.  Das Bild wurde unten verpixelt.

Nieheim - Kontroverse Internetdiskussion - RTL explosiv - Bild verpixelt
Nieheim – Kontroverse Internetdiskussion – RTL explosiv – Bild verpixelt

SAT.1 NRW
Im Sat1 NRW wurde am 24.09.2015 auch ein Beitrag ausgestrahlt. Die Online-Redaktion von SAT1 NRW hat das Video online gestellt.

N24
Der Fernsehsender N24 hat ebenfalls am 24.09.2015 über die Kündigung berichtet.

 

Weiterführende Informationen:

Artikel Zeitschrift Stern
Artikel Zeitschrift Focus
Artikel 1 Zeitung Welt
Artikel 2 Zeitung Welt
Artikel FAZ
Artikel N24 mit TV Beitrag
SAT1 mit TV Beitrag von 24.09.2015
Artikel Berliner Morgenpost
Artikel Westfalenblatt
Artikel Hamburger Abendblatt
Artikel Mitteldeutsche Zeitung
Artikel Neue Osnabrücker Zeitung
Artikel von Radio Hochstift 
Sendung von 21.09.2015 von Hart aber fair
WDR Lokalzeit von 24.09.2015
Neue Westfälische von 25.09.2015
Rheinische Post online
Radio 91.2(Dortmund)
Fernsehsender WDR von 25.09.2015
92.9 radio mülheim
Spiegel Online
Facebook-Gruppe „Lokales aus Nieheim“ 
Telegraph(Britische Presse)
Dailymail(Britische Presse)
Meldung des Westfalenblatts von 26.09.2015
Online-Petition
Internetseite der Stadt Nieheim 

Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor

Beim Raiffeisen-Markt am Lipper Tor in Steinheim fand am 19.-20.September 2015 das Steinheimer Oktoberfest statt. Dieser Artikel beschränkt sich in Kurzform auf den 20.September 2015.

Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 02
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 02

 

Landwirtschaftliche Erzeugnisse:
Um das Gelände des Raiffeisen-Marktes konnten zahlreiche Landwirtschaftliche Erzeugnisse(Lebensmittel,etc.) auf einen Markt erworben werden. Hierneben waren diverse andere Geschäftsleute ihre Produkte auf dem Markt verkaufen(Holzprodukte, Wolle,etc.).

Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 08
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 08
Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 06
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 06

Die Präsentation/Dekoration wurde mit viel Liebe zum Detail umgesetzt.

Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 05
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 05
Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 04
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 04

Es gab eine Unmenge an frischen Produkten zu kaufen.

Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 03
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 03
Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 12
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 12

Ausstellung und Familientag:
Für groß und klein gab es viel zu sehen. Für die kleineren Besucher gab es eine Zaubershow und für alle gab es natürlich jede menge zu sehen Traktoren,Maschinen, Modenschau, Gemüse und vieles weitere.

Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 01
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 01
Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 09
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 09

 

Hubschrauber Rundflug:
Für einen Preis von ca. 45 € konnten die Besucher in einen Hubschrauber mitfliegen und die Nahe Umgebung von oben sehen.

Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 11
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 11
Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 10
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 10

 

Kauflaune:
Im kompletten Lindenpark/Lipper Tor waren nahezu alle Parkplätze belegt, die lokalen Geschäfte waren und gewannen zahlreiche Kunden am Verkaufsoffenen Sonntag(Es hatten nicht alle Geschäfte offen). Einige Geschäfte kurbelten die Besucherzahlen nach oben indem ein bestimmter Rabattsatz auf das Sortiment gewährt wurde.

Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 14
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 14
Steinheim - Oktoberfest am Lipper Tor - Bild 13
Steinheim – Oktoberfest am Lipper Tor – Bild 13

 

Weiterführende Informationen:

Extern:
Raiffeisen Lippe-Weser AG

Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015

In Vinsebeck fand zwischen den 19. und 20 September das 2. Drachenfest auf den Segelflugplatz der LSV Egge e.V. statt.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 03
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 03
Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 18
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 18

Video:

Drachenflug
Auf den Segelflugplatz waren viele Menschen und am Himmel viele Drachen zu sehen. Die Drachen flogen Kunstvoll am Himmel und bewegten sich filigran. Mit jeden Windhauch änderten sich minimal die Positionen der Drachen und so wurde aus einen Modell ein anmutiges Objekt am Himmel.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 11
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 11
Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 05
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 05

Der Besucher konnte nicht nur kleinere Modelle sehen sondern auch größere teils bis zu 40 Meter lange Drachen.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 01
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 01
Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 12
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 12
Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 04
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 04

Die großen Modelle waren sich langsam in Richtung Himmel bewegen und zeigten ihre Größe in vollen Ausmaßen, langsam und sicher waren ihre Bewegungen.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 16
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 16
Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 17
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 17

Der Größenvergleich zwischen Mensch und Drache fiel ab und zu für den Drachen aus.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 15
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 15

 

Wetterbedingungen:
Damit die Drachen auch am Himmel fliegen und dort bleiben wird im Optimalfall gutes Wetter benötigt. Die Leichtbaudrachen benötigten weniger Wind und waren schnell am Himmel. Das Wetter wechselte häufig zwischen bedeckten Himmel, Sonne und Regen. Es waren ausreichend viele Regenfreie Minuten vorhanden um eine Heerschar von Drachen los zu lassen.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 14
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 14
Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 13
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 13

 

Drachenflieger
Auf den Fluggelände war der Drachenclub Paderborn und viele weitere Drachenflieger aus ganz Deutschland angereist. So wie die unterschiedlichen Herkunftsorte der Drachenflieger so waren auch die Drachen selbst am Himmel sehr unterschiedlich.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 20
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 20

 

Segelfliegen
Wie ein Vogel durch die Lüfte zu schweben das ist nicht nur ein Traum sondern es ist das Lebensgefühl welche viele Segelflieger täglich erleben. Auf den Segelflugplatz angekommen konnte man sich einen ersten Eindruck verschaffen. Hier waren verschiedene Vereinsflugzeuge(Ausbildungslugzeug, Einzelsitzer) zu sehen. Diese konnten nicht nur von außen angesehen werden nein wer wollte der konnte auch einmal Platz nehmen und sich das Cockpit von innen ansehen .

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 22
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 22

Die Mitglieder des LSV Egge e.V.s  waren sehr herzlich und erklärten so einiges aus den Bereich des Segelfliegens. Die Technik an Modell wurde nicht nur in Worten erklärt sondern auch gezeigt. Das Interesse an Segelfliegen wurde so bei vielen Besuchern geweckt. Wer hier Interesse an einen Mitflug oder der mehr möchte der kann sich beim Verein einfach einmal melden.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 21
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 21

 

Bonbonabwurf
Der Abwurf von Bonbons sorgte bei vielen jüngeren Besuchern für viel Freude und viel süßen. Die jüngeren Besucher waren begeistert wenn es anstatt Regen Bonbons regnete. Solch ein Tag bleibt somit für viele in Erinnerung.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 26
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 26

 

Trecker-Team Tintrup
Das Trecker-Team Tintrup hatte auf den Segelflugplatz mehrere Traktoren mitgebracht. Die Pflege und Wartung solcher Traktoren bedarf Zeit und hierneben natürlich technische Fähigkeiten um mögliche Probleme selbst lösen zu können.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 25
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 25
Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 23
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 23

Nebeneinander standen die Fahrzeuge fein säuberlich aufgestellt.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 24
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 24

 

Drachenshop
Im Hangar konnten Drachen in allen erdenklichen Größen gekauft werden. In Beratungsgesprächen kann der optimale Drache ausgewählt werden, die zu verkaufenden Drachen unterscheiden sich nicht nur in Form, Größe und Preis sie unterscheiden sich zusätzlich in der benötigten Windmenge. So ist es für den Anfang ratsam nicht den größten, besten und schwierigsten Drachen zu wählen sondern ein kleineres Modell zu wählen. Mit zunehmender Erfahrung so wurde es am stand erklärt eigenen sich auch größere Modelle oder jene die ein wenig Erfahrung benötigen. Ein Freizeitsport sollte immer Spaß machen, den falschen Drachen zu Anfang zu wählen kann den ein oder anderen diesen Spaß verderben.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 19 - Kitestore Drachennest http://www.drachennest.biz/
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 19 – Kitestore Drachennest http://www.drachennest.biz/

Weiterführende Informationen:

Organisatorisches:
Samstag: 12-18 Uhr
Sonntag : 11-17 Uhr
Kosten: Eintritt frei!

Intern:
Nebenartikel 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Drachen
Fotoartikel zum  – 1.Drachenfest Vinsebeck

Extern:
LSV Egge e.V
Drachenclub Paderborn
Kitestore Drachennest

 

Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Drachen

In Vinsebeck fand zwischen den 19. und 20 September das 2. Drachenfest auf den Segelflugplatz der LSV Egge e.V. statt dieser Artikel beschäftigt sich mit den wahren Drachen am Himmel.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 02
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 02

 

In der Mythologie wurden schaurige, bösartige Kreaturen beschrieben die mit Vorliebe Menschen fraßen. Die Überlieferungen des Mittelalters und das heutige Weltbild zeigen meist einen feuerspeienden Drachen, mutige Ritter bezwangen die Drachen und erlebten Abenteuer und wurden reichlich belohnt. In der heutigen Welt benötigt es viel Wind um einen Drachen in die Luft zu bekommen.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 08
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 08

Wer hier wen bezwingt hängt von Wind und Wetter ab.
Ein mutiger Drachenflieger stellte sich jedoch der Herausforderung und ließ den roten Drachen frei.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 06
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 06

Sofern der Wind schwächer wurde kam der Drache immer wieder zu Boden. Es war ein Akt ausreichend Wind zu erhalten um den Drachen in die Freiheit zu lassen. Aber „Freiheit“ ist nicht immer Freiheit den die Ketten des Drachen hingen an einen Auto.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 07
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 07

Am Himmel war der Drache jedoch friedlich und flog seine Runden.

Steinheim - 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 - Bild 09
Steinheim – 2.Drachenfest Vinsebeck 2015 – Bild 09

Weiterführende Informationen:

Organisatorisches:
Samstag: 12-18 Uhr
Sonntag : 11-17 Uhr
Kosten: Eintritt frei!

Intern:
Hauptartikel 2.Drachenfest Vinsebeck 2015
Fotoartikel zum  – 1.Drachenfest Vinsebeck

Extern:
LSV Egge e.V
Drachenclub Paderborn
Kitestore Drachennest

Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 – GPARK

Am Freitag, den 18.09.2015 fand das Jugendkulturfestival im Herzen Bad Driburgs beim Raiffeisenplatz statt. Das Jugendkulturfestival zeigt die Kreativität und das Potenzial junger Künstler in den Kategorien Musik, Tanz und Poetry Slam. Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Auftritt der Band GPARK,der Hauptartikel HIER KLICKEN berichtet über die komplette Veranstaltung.

Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 - GPARK - Bild 03
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 – GPARK – Bild 03
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 - GPARK - Bild 01
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 – GPARK – Bild 01

Der Auftritt war musikalisch sehr stark(Powerrock), die Zuschauer waren außer Haus(Gute Laune) und die Lichtatmosphäre auf der Bühne passte einfach.

Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 - GPARK - Bild 02
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 – GPARK – Bild 02
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 - GPARK - Bild 06
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 – GPARK – Bild 06
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 - GPARK - Bild 07
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 – GPARK – Bild 07

Das Publikum wurde beim Auftritt von GPARK immer größer und war in guter Stimmung, diese ging von der Bühne aus wo man klar sehen kann das die Künstler/Musiker vollen Einsatz zeigten.

Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 - GPARK - Bild 05
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 – GPARK – Bild 05
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 - GPARK - Bild 04
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 – GPARK – Bild 04

Für den passenden Bass sorgte SCRAFY.

Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 - GPARK - Bild 08
Bad Driburg – Jugendkulturfestival 2015 – GPARK – Bild 08

Mitglieder:
Devin (Gesang, Lead-Gitarre)
Matze (Gesang, Rhythmus-Gitarre)
Dorian (Bass-Gitarre)
Scrafy (Schlagzeug, Percussion)

Weiterführende Informationen:

Intern:
Hauptartikel

Externe Internetseiten:
Offizielle Homepage(GPARK)
Instagram
Facebook

Jugendkulturfestival 2015

Die Stadt Bad Driburg feiert ihr 725-jähriges Stadtjubiläum im Zeitraum von 16.09. bis einschl. 20.09.2015. Am Freitag, den 18.09.2015 fand das Jugendkulturfestival im Herzen Bad Driburgs beim Raiffeisenplatz statt. Das Jugendkulturfestival zeigt die Kreativität und das Potenzial junger Künstler in den Kategorien Musik, Tanz und Poetry Slam.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 13
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 13

Kategorie: Poety Slam
01.Gabriel Pauwels
Als jüngster Slammer mit 10 Jahren gewann Gabriel Pauwels mit seiner lustigen Art und Weise in der Kategorie Poety Slam.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 03 - Gabriel Pauwels
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 03 – Gabriel Pauwels

02.Dean Ruddock
Der im Paderborner Raum aktive Poetry Slammer Dean Ruddock gewann den 2.Platz.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 05 - Dean Ruddock
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 05 – Dean Ruddock

03.Michel Pauwels
Mit seinen Slam über Katzen eröffnete Herr Michel Pauwels die Kategorie  „Poety Slam“

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 04 - Michel Pauwels
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 04 – Michel Pauwels

 

Kategorie: Musik
01.GPARK
Die Band GPARK die mit ihren starkten Akzenten in Deutschrock und Powerpop bekannt ist erlang durch ihre starke Performance den 1.Platz in der Kategorie Musik.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 06 - Band GPARK
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 06 – Band GPARK

02.Katharina Störmer
Mit der Gitarre und dem Keyboard spielte Katharina Störmer ruhige und sanfte Musik mit inspirierenden Texten „Träume“,“Fang einfach an“.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 02 - Katharina Störmer
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 02 – Katharina Störmer

03.Pia Heising
Mit der Gitarre spielte Pia Heising bekannte Lieder die von Publikum schnell erkannt wurden, so konnte sie ein Band zwischen sich und den Publikum bilden.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 10 - Pia Heising
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 10 – Pia Heising

 

Kategorie: Tanz
01.Ilam Thendral
Mit Tänzen aus Bollywood und der passenden Musik haben die Schwestern Nigitha Vijayaratnam und Nilaksha Vijayaratnam das Publikum fasziniert. Die fernen Tanzarten waren in Bad Driburg etwas außergewöhnliches.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 09 - Gruppe Ilam Thendral - Personen Nigitha Vijayaratnam und Nilaksha Vijayaratnam
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 09 – Gruppe Ilam Thendral – Personen Nigitha Vijayaratnam und Nilaksha Vijayaratnam

02.Bril Liant
Mit einer exakten Choreographie auf der Bühne zeigte die Gruppe „Bril Liant“ ihr Talent .

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 08 - Bril Liant
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 08 – Bril Liant

03.The Cube
Aus den Paderborner Raum stammt die Gruppe „The Cube“ die junge und kreative Tänze zeigten.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 07 - The Cube
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 07 – The Cube

 

Bewertung:
Bei der Veranstaltung hatten die Zuschauer die Möglichkeit ihren Kandidaten/in oder Gruppe auf einen Stimmzettel zu notieren. Diese wurden zum Schluss ausgewertet und die Jury hat das Ergebnis bekannt gegeben und den einzelnen Künstlern die Preis übergeben.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 01
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 01

 

Preisverleihung
Bei der Preisverleihung war der Bürgermeister Herr Burkhard Deppe, die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Christa Heinemann, Verena Hagemeier vom Radio Hochstift, Kris Kolumbus von KOLUMBUS KILL, Don Cali von Culcha Candela der Kao-Affe und viele weitere anwesend. Die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Christa Heinemann äußerte in ihrer Rede das es erst Bedenken wegen der Veranstaltung gab aber mutige Bürger die Stadt doch überzeugten und die Veranstaltung ein voller Erfolg sei.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 13
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 13
Jugendkulturfestival 2015 - Bild 11
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 11

Ergebnisse(Platzierung):
Die Ergebnisse sind wie folgt.

Kategorie: Poety Slam
01.Gabriel Pauwels
02.Dean Ruddock
03.Michel Pauwels

Kategorie:  Musik
01.GPark
02.Katharina Störmer
03.Pia Heising

Kategorie: Tanz
01.Ilam Thendral
02.Bril Liant
03.The Cube

 

Sonstiges:
Der KAO-Affe hat immer wieder für lustige Momente gesorgt und hat die Stimmung immer wieder angeheizt, man kann nur hoffen das er nicht verhungert ist den er hat sein Lieblingsgericht „die Banane“ liegen gelassen.

Jugendkulturfestival 2015 - Bild 12
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 12
Jugendkulturfestival 2015 - Bild 14
Jugendkulturfestival 2015 – Bild 14

 

Weiterführende Informationen:

Externe Internetseiten:
Jugendparlament Bad Driburg
Jugendkulturfestival Bad Driburg
Dean Ruddock
Band: GPARK 
Leo-Club „Osning“ Bad Driburg 
KAO 
Facebook-Seite: FlohsMusik
Youtube-Kanal: FlohsMusikOrginal

OWL/Kreis Höxter – Solarpotenzialkataster

Das fossile Zeitalter hat die Menschheit im 20.Jahrhundert ein ganzes Stück nach vorne gebracht, günstige Energie war die Triebfeder von wirtschaftlichen Aufschwung und sorgte eine ganze Zeit für den Wachstum der Westlichen Welt.
In den 1970er kam dann die Energiekrise und durch diese die Erkenntnis das die Moderne Welt zu abhängig von fossilen Energieträgern ist und der wachsende Verbrauch von Öl und Co nicht nur zu steigenden Kosten(Wirtschaflicher Verfall) führen wir nein sondern auch das Erdöl endlich und ein knapper Rohstoff ist. Das Bewusstsein für die folgen für die Umwelt und für den Planeten steckte auch noch in den Kinderschuhen außer bei einigen Innovativen Denkern die früher ausgelacht und dessen Überzeugung heute viele teilen. Es muss eine Energiewende vollzogen werden.

OWL/Kreis Höxter - Solarpotenzialkataster
OWL/Kreis Höxter – Solarpotenzialkataster

In Bereich der solaren Energie gibt es ein Solarpotenzialkataster welches für den kompletten Kreis Höxter zur Verfügung steht. Bei den Solarpotenzialkataster ist zuvor ein Gebiet per Flugzeug mit einen Laser gescannt worden und die Inforamtionen wurden in einen Modell welches Einstrahlung und Verschattung beinhaltet hochgerechnet und für den Verbraucher/Potenziellen PV-Anlagen Besitzer in einer Landkarte aufbereit.

Solarpotenzialkataster - NRW
Solarpotenzialkataster – NRW

Für den Kreis Höxter sollte die Seite der solaren Stadt aufgerufen werden und eine Stadt der Wahl ausgewählt werden,

Kreis Höxter - Ausschnitt von http://www.solare-stadt.de/kreis-hoexter/Solarpotenzialkataster
Kreis Höxter – Ausschnitt von http://www.solare-stadt.de/kreis-hoexter/Solarpotenzialkataster

Auf der Übersichtskarte kann eine Adresse gesucht werden oder per Karte zu einen Punkt navigiert werden. Die Gebäude werden dann farblich unterschiedlich bewertet Anhang der berechneten Daten.

Solarpotenzialkataster - Steinheim
Solarpotenzialkataster – Steinheim

Bei einen klick auf einen Gebäude erscheinen detaillierte Daten mit der Möglichkeit einer Wirtschaftlichkeitsprüfung die auf eine externe Seite geht.

OWL/Kreis Höxter - Solarpotenzialkataster - Beispielrechnung
OWL/Kreis Höxter – Solarpotenzialkataster – Beispielrechnung

Weiterführende Informationen:

Externe Internetseiten:
Solarpotentialkataster  Kreis Höxter 

Fragen und Antworten

 

 

 

 

YouTube – Neue Möglichkeiten

In regelmäßigen Abständen das bedeutet zu bestimmten Veranstaltungen oder zu bestimmten Themen werden auf diesen Blog Artikel veröffentlicht. Die Artikel bestehen in der Regel aus Bild und Text. In der Zukunft werden zu bestimmten Artikeln auch Videos mit veröffentlicht. Die Videos werden auf einen eigenen neuen YouTube-Kanal online gestellt und sind für alle öffentlich abrufbar.

Logo: Youtube Quelle: https://www.youtube.com/yt/brand/de/downloads.html
Logo: Youtube Quelle: https://www.youtube.com/yt/brand/de/downloads.html

Organisatorisches:
Es werden nach und nach mehrere Videos aufbereit zugeschnitten und auf YoutTube hochgeladen. Das Archiv reicht hier von 2013 bis einschließlich zum Jahr 2015 und umfasst mehrere Tage Filmmaterial. Es werden jedoch nur ausgewählte Szenen in Videos geschnitten und hierbei wird auf die Audio spur geachtet. Falls keine Lizenz zum Abspielen der Musik besteht(trifft zu 99 %) zu werden Lizenzfreie Musikstücke in der Audiospur gewählt. Es werden selbstverständlich in der Videobeschreibung auf YouTube die Musikkünstler genannt gemäß den Creative Commons.

Technisches:
Die Videos werden in FullHD 1920 x 1080 Pixeln mit 25 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet. Der Ton wird hierbei mit einen externen Mikrofon an der Kamera aufgenommen. Als Kameras kommen eine Nikon D750 und wahlweise eine Nikon D5200 zum tragen.

YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCf2obavKpiZGmvkpldNydvg/videos
YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCf2obavKpiZGmvkpldNydvg/videos

Falls euch die Videos zusagen könnt ihr den Kanal mit euren eigenen YouTube Account auch abonnieren. Ein Abo ist immer kostenfrei und informiert euch wenn neue Videos online gestellt werden.

Weiterführende Information:

Youtube-Kanal

Steinheim – Bürgermeisterwahl 2015

Wichtig:
Für Besucher die über die überregionale Presse auf diesen Artikel aufmerksam geworden sind.
Die Städte Steinheim und Nieheim sind zwei separate Städte und sind daher nicht identisch.

Bei der Bürgermeisterwahl in Steinheim traten Herr Carsten Torke(CDU) sowie Herr Jürgen Unruhe(SPD,Grüne,FDP) an. Mit einen Gesamtergebnis von 53,20 % ist Herr Carsten Torke der neue Bürgermeister in Steinheim.

Steinheim - Bürgermeisterwahl 2015 - Titelbild
Steinheim – Bürgermeisterwahl 2015 – Titelbild

Es hatten insgesamt 10.488 Wahlberechtigte die Möglichkeit ihre Stimme abzugeben. Die Wahlbeteiligung lag bei bei 46,90 %.Zum Vergleich bei der Bürgermeisterwahl 2009 lag die Wahlbeteiligung bei 60,40 %. Es ist damit ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen.

Die folgende Liste zeigt das Ergebnis leicht aufbereitet. Die Reihenfolge der Kandidaten richtet sich nach den Wahlergebnis in %.

Kandidat: Partei/en: Ergebnis:
Herr Torke, Carsten CDU 53,20 %
Herr Unruhe, Jürgen SPD,Grüne,FDP 46,80 %

Im Wahlarchiv der Stadt Steinheim kann man die Wahlergebnisse von 1998 bis heute zu verschiedenen Wahlen(Kommunal-, Bundestags-,Kreistagswahl,…)  nachvollziehen.

Weiterführende Informationen:

Externe Internetseiten:
Wahleregebnis
Bekanntmachung der Ergebnisse
SPD Steinheim
CDU Steinheim

Nieheim – Kontroverse Internetdiskussion

Aktuell
Um einen Überblick über die Berichterstattung zu erhalten gibt es nun einen separaten Artikel.
Chronologischer Zeitverlauf und Analyse der Berichterstattung über Nieheim – HIER KLICKEN

Sehr geehrter Leser/in,
dieser Blog berichtet über lokale Themen aus dem Raum OWL. Der Artikel ist und war hierbei nur informierend und wurde jenseits von politischen Gedanken,Gruppen und Strömungen geschrieben.
Eine Demokratie kann nur existieren wenn ihre Bürger aktiv sind und es rege öffentliche Diskussionen gibt.
In den Bereich von Diskussionen gibt es immer mehrere Interessengruppen von denen einige nur einseitig ihre Standpunkte vertreten und Informationen so verdrehen das es in ihrer Argumentation immer passt.
Daher ist es immer stets erforderlich das wir aufmerksam, wachsam und kritisch Nachrichten konsumieren und Diskriminierung, Rechtsextremismus und Hetze keine Chance bieten.

Der Artikel wurde Deutschlandweit auf diversen Internetseiten, Foren und Blogs verlinkt da ich keinen Einfluss dadrauf nehmen kann welche Seiten diesen Artikel verlinken und in welchen Kontext der Artikel verwendet wird, habe ich mich dazu entschlossen den Artikel so zu überarbeiten das dieses Statement alleine stehen bleibt.

In der Zwischenzeit, seit erscheinen des Artikels, haben auch überregionale Zeitungen, Zeitschriften und eine Fernsehsendung das Thema aufgegriffen und eine Deutschlandweite Diskussion entfacht. Es besteht die Überlegung in kleinen Maßstab im Raum Kreis Höxter Recherchen zum Thema Flüchtlingspolitik, Unterbringung von Flüchtlingen und Organisationen zu betreiben. Näheres hierzu erfolgt zukünftig gesondert in einen separaten Artikel.

Wichtig:
Es können Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben existieren. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

 

Organisatorisches/Technisches:
Die eingeschränkte Verfügbarkeit des Artikels am Abend des 13.09.2015 bitten wir zu entschuldigen.

Weiterführende Informationen:

Artikel Zeitschrift Stern
Artikel Zeitschrift Focus
Artikel 1 Zeitung Welt
Artikel 2 Zeitung Welt
Artikel FAZ
Artikel N24 mit TV Beitrag
SAT1 mit TV Beitrag von 24.09.2015
Artikel Berliner Morgenpost
Artikel Westfalenblatt
Artikel Hamburger Abendblatt
Artikel Mitteldeutsche Zeitung
Artikel Neue Osnabrücker Zeitung
Artikel von Radio Hochstift 
Sendung von 21.09.2015 von Hart aber fair
WDR Lokalzeit von 24.09.2015
Neue Westfälische von 25.09.2015
Rheinische Post online
Facebook-Gruppe „Lokales aus Nieheim“ 
Internetseite der Stadt Nieheim