Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Hofstaat

In Vinsebeck bei Steinheim fand im Zeitraum des 04.06. bis einschl. zum 06.06.2017 das diesjährige Schützenfest statt. Der Artikel gibt die Geschehnisse primär in Bildern und Videos wieder und konzentriert sich hierbei auf den Hofstaat.

Um ein optimales Leseerlebnis zu erhalten empfiehlt sich die Darstellung auf mobilen Endgeräten wie einen Smartphone oder Tablet in Querformat auf klassischen Computern oder Laptops ist dieser Punkt nicht relevant und die Ansicht ist hier immer optimal.

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 32

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 40

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 39

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 38

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 37

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 36

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 35

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 34

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 33

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 41

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Bild 42

Weiterführende Informationen:

Intern:

Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Umzug
Vinsebeck – Schützenfest 2017 – Königstänze

Vinsebeck – Schützenfest 2015 – Montag
Vinsebeck – Schützenfest 2015 – Dienstag

Extern:

Internetseite der St.Josef Schützenbruderschaft Vinsebeck e.V.

Steinheim – Königschießen 2017

Am 03.Juni fand das Königschießen des Bürgerschützenverein e.V. Steinheim/Westf. statt. Der Artikel beschäftigt sich mit den Geschehnissen vor der Proklamation des neuen Königs.

Um 10 Uhr stellten sich die Schützen auf den Marktplatz auf und es fand die Übernahme des Bataillons durch den Kommandeur statt.

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 01

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 02

Hiernach fand das Abschreiten der Front durch ehem. Könige, Ehrenmitglieder und Ehrengäste den Marktplatz statt.

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 03

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 04

Um die Verabschiedung des Königspaares in der Flurstarße durchzuführen, marschierten die Schützen los.

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 05

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 07

Das ganze wurde durch Musik begleitet und der lange Marsch begann.

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 08

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 09

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 10

Der Zug setze sich in Bewegung und durchquerte einige Straßen des Steinheimer Rings.

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 06

Die Verabschiedung und Ehrung der scheidenden Majestäten fand um beisein vieler Steinheimer Bürger statt.

Ja ich kann wirklich wie gesagt nur jeden empfehlen und ich hoffe das es heute auch wieder einen unter uns gibt der heute drauf fällt.
Ja, es war bei allen Komapanien egal wo man jetzt eingeladen wurde, es war superschön bei euch, muss ich mich auch nochmal herzlich dafür bedanken man ist immer aufgenommen worden als ob man
euch sagen wir mal Jahrzente lang kennen würde war immer sehr schön und ja wie gesagt das letze vergangene Jahr kann uns keiner nehmen das wird immer ein Teil unserer Erinnerungn bleiben ein Teil unseres Lebens und das möchten wir auch nicht mehr missen.
Schützenkönig 2016 Thorsten Dubbert

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 11

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 12

Auch von mir schönen guten morgen danke das ihr alle da seit ja ich möchte auch nicht soviel sagen ist ja auch warm nee,
ähm ja ich möchte ganz ganz herzlich bei allen bedanken für das schöne Jahr was wir hatten, tolle erinnerungen.
Ja ähm wie gesagt wir haben schön gefiert viele Gespräche gehabt, lustige Gespräche gehabt und ja ich möchte nochmal ganz ganz lieben Dank an unsere Familie sagen. Das die uns immer so unterstützt haben, an unsere Freunde und natürlich an unseren superschönen tollen Hofstatt der uns auch immer unterstüzt hat.
Dankeschön. Dankeschön an alle für das supertolle Jahr.
Schützenkönigin 2016 Daniela Kirsch

Nach der Ehrung des Königspaares fand ein Abschreiten der Front statt.

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 16

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 17

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 15

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 13

König und Kronprinz:

Das neue König lautet Martin Heckert und Kronprinz ist Hendrik Stute.

Steinheim – Königschießen 2017 – Bild 14

Weiterführende Informationen:

Intern:

Schützenfest 2016 in Steinheim

Jubiläumsschützenfest 2015 in Steinheim

Extern:

Bürgerschützenverein e.V. Steinheim/Westf.

Asklepios Weserbergland-Klinik Höxter und die Baustelle

In Kreis Höxter wird an allen Ecken und Enden gebaut, in Steinheim entsteht eine Großküche in Höxter wird Asklepios Weserbergland-Klinik zurückgebaut.

Asklepios Weserbergland-Klinik Höxter und die Baustelle – Bild 01

Asklepios Weserbergland-Klinik Höxter und die Baustelle – Bild 04

Momentan sieht es bei der Klinik aus, als hätte ein Naturkatastrophe stattgefunden, jedoch findet ein Neubau statt eine unschöne Optik ist somit zweitweise nicht auszuschließen.

Asklepios Weserbergland-Klinik Höxter und die Baustelle – Bild 03

Eine Modernisierung der Infrastruktur in Kreis Höxter ist langfristig gesehen erfoderlich und ein Zukunftsweisender Schritt.

Asklepios Weserbergland-Klinik Höxter und die Baustelle – Bild 02

QUAX Hangartage 2017

Im Zeitraum des 20. und des 21. Mai 2017 fanden die „QUAX Hangartage“ beim Flughafen Paderborn/Lippstadt statt. Die beiden Tage können als „Tag der offenen Tür“ des Vereins „Quax – Verein zur Förderung von historischem Fluggerät e.V.“ angesehen werden der regelmäßig stattfindet.

QUAX Hangartage 2017 – Bild 20

QUAX Hangartage 2017 – Bild 19

An diesen Tagen waren viele fliegende Oldtimer zu sehen und man hatte einige Einblicke sich den Flughafen und teils die Quax-Hangar anzusehen.

QUAX Hangartage 2017 – Bild 18

QUAX Hangartage 2017 – Bild 17

Man konnte gegen ein Entgeld an Rundfllügen teilnehmen und sich die Welt von Oben ansehen.

QUAX Hangartage 2017 – Bild 16

QUAX Hangartage 2017 – Bild 15

QUAX Hangartage 2017 – Bild 14

Der Eintrittpreis betrug 5 Euro hierfür hat man einen Schein erhalten mit dem man beim kostenpfligten Parkplatz „P4“ des wo die Parkkosten 5 Euro kosten würden runterfahren konnte.

QUAX Hangartage 2017 – Bild 13

QUAX Hangartage 2017 – Bild 11

QUAX Hangartage 2017 – Bild 10

QUAX Hangartage 2017 – Bild 09

Es waren neben Propellerflugzeugen auch Düsenjets an Boden die man sich von anhen ansehen konnte und sich ein Bild machen konnte wie die Flugzeuge genau aussehen.

QUAX Hangartage 2017 – Bild 12

QUAX Hangartage 2017 – Bild 07

QUAX Hangartage 2017 – Bild 06

Beim Quax-Hangar konnte man einiges sehen oder sich bei der Besucherfläche stärken und den Flugzeugen zusehen.

QUAX Hangartage 2017 – Bild 01

QUAX Hangartage 2017 – Bild 02

QUAX Hangartage 2017 – Bild 05

Der Flugplatz wurde durch eine Schranke freigegeben ab diesen Zeitpunkt konnten die Flugzeugen landen oder starten.

QUAX Hangartage 2017 – Bild 04

Im inneren des Gebäude fanden sich Ausstellungsstücke und Flugzeuge die gewartet wurden.

QUAX Hangartage 2017 – Bild 03

Weiterführende Informationen:

Intern

Flugplatzfest Oerlinghausen 2016

Extern:

Internetseite von Quax – Verein zur Förderung von historischem Fluggerät e.V.

Das Lebensbaumprojekt – Lebensbäume für Neugeborene 2016

Für die Neugeborenen aus dem Jahr 2016 findets sich beim Emmerauenpark ein neuer Baum mit einen Stein der die Namen der Neugeborenen enthält wieder.

Das Lebensbaumprojekt – Lebensbäume für Neugeborene 2016 – Bild 04

Das Lebensbaumprojekt – Lebensbäume für Neugeborene 2016 – Bild 01

Für das Jahr 2016 finden sich 60 Neugeborene auf den Erinnerungsstein wieder. Ein Jahr zuvor waren es 50 somit kann man einen Zuwachs zum Vorjahr verzeichnen. Die Steine bieten in einigen Jahren den jungen heranwachsenden Mnschen ein Zeichen ihrer Heimatstadt.

Das Lebensbaumprojekt – Lebensbäume für Neugeborene 2016 – Bild 03

Weiterführende Informationen:

Intern:

Das Lebensbaumprojekt – Lebensbäume für Neugeborene 2015

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage

Die 23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage fanden am 30.04.2017 in der Steinheimer Kernstadt statt.

Musik

Die Musik- und Schlemmertage stehen in Zeichen der Musik dies Jahr gab es die Möglichkeit sich aktiv beim Spielmannszug Steinheim zu betätigen und kurzzeitig mitzuspielen. Hier konnte man nicht nur Zuschauer sein sondern auch Akteur und durfte ausprobieren. Hierneben war der Dual Chor mit Gitarre und Trompete spielen.

Spielmannszug Steinheim

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 16

Dual Chor

Das Duo aus den Musikern Julius und Joshua spielte in der Innenstadt entspannten Jazz.

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 13

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 15

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 14

Die verrückte Hutmacherin

Die Stadt Steinheim steckt voller kreativer Menschen einer dieser Menschen ist Bianca Gleixner die sich als „Die verrückte Hutmacherin“ einen Namen gemacht hat und dessen Werke bekannt sind, auch in der Lokalzeit des WDR gab es einen Beirag. Auf den Musik- und Schlemmertagen waren verschiedene Hüte der Künsterlin zu sehen. Viele der Stücke orientieren sich in Bereich des Steampunks.

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 05

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 04

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 03

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 06

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 07

 

Oldtimerfreunde Blomberg

Die Oltimerfreunde Blomberg waren mit ihren Schätzen auf Rädern unterwegs und stellen sich neben der Sparkasse auf.

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 19

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 20

Kaninchenzuchtverein W549 Horn

Der Kaninchenzuchtverein W549 Horn war mit ganzen jungen Tieren auf den Musik und Schlemmertagen und ließ Kinderherzen erwärmen. Die Kannichen durften hier gestreicherlt werden.

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 09

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 08

Erdmännchen Tafiti

Das Erdmännchen Tafiti welches in der Buchwelt sehr abendteuerlustig ist fand sich vor der Buchhandlung Wedegärtner wieder.

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 10

Pflanzenbörse

In der Stadt gab es eine Pflanzen-Tauschbörse oder die Möglichkeit Pflanzen zu kaufen.

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 18

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 17

Flohmarkt

In der Innenstadt gab es auch einen Flohmarkt der mit den verschiedensten Ständen aufwartete.

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 21

Kuchemeile

Neben den Verkaufsoffenen Sonntag gab es eine lange Kuchenmeile bei der man sich stärken konnte. Eine große Erdbeertorte wurde hierzu gefertigt und wurde in kleineren Stücken von der Bäckerei Engel verkauft. Hierzu konnte man an der langen Tafel Platz nehmen.

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 11

23. Steinheimer Musik- und Schlemmertage – Bild 02

 

Weiterführende Informationen:

Intern:

22. Steinheimer Musik- und Schlemmertage
21. Steinheimer Musik- und Schlemmertage

Extern:

Kaninchenzuchtverein W549 Horn
Dual Chor
Spielmannszug Steinheim
Oldtimerfreunde Blomberg
Steinheimer Werbegemeinschaft
Erdmännchen Tafiti 
Buchhandlung Wedegärtner

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg

Bei den Runien der Iburg bei Bad Driburg dominierte das Mittelalter im Zeitraum 29.04 bis zum 01.05.2017. Hier fanden sich Ritter, Wikinger, Musiker, Gaukler sowie Zelte und Stände.

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 18

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 16

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 05

Einerseits konnte man an meheren Ständen eine Vielzahl von Waren kaufen oder sich bei „Speis und Trank  stärken.

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 02

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 01

Das ganze geschehen fand bei den Runien der Iburg statt. Hier herrschte zeitweise wieder das Mittelalter und zog viele Besucher in seinen Bann.

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 10

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 09

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 08

Andererseits gab es ein reichhaltiges Programm, es spielten verschiedene Musikgruppen wie Unvermeydbar oder Herzblut.

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 11

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 20

Neben den Möglichkeiten der Waren die angeboten wurden, gab es auch Flächen an denen man mehr über das Mittelalter erfahren und erlebten konnte. Die Flächen wurden von kleinen aber sehr gut ausgestatten und motivierten Personen betrieben. Eine Gruppe war aus Göttingen die interresierten Besuchern mit viel Liebe zum Detail das Mittelalter verständlich erklärte und zeigte. Hier konnte man viel über das Mittelalter lernen und sehen. Ein solcher Markt lebt von Gruppen die eine Epoche der Vergangenheit nicht nur schätzt sondern auch lebt und anderen näher bringt.

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 12

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 19

Hier befanden sich Ausrüstungegenstände in Hülle und Fülle, die teils selbst produziert wurden und die Kreativität und den Erfindergeist von Menschen zeigt.

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 14

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 13

An den Ständen bestand oft die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen und sich über dasThema des Mittelalters auszutauschen.

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 04

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 03

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 07

2. Mittelalterliches Treiben in den Ruinen der Iburg – Bild 06

Weiterführende Informationen:

Intern:

701 Jahre Tonenburg Höxter – Mittelaltermarkt

Mystica Hamelon 2017

Extern:

Gaukler Tamino 

Unvermeydbar

Detmold – Pulse of Europe

Die Bürgerinitiative „Pulse of Europa“ die Europaweit in Städten wie Lissabon, Stockholm, Paris, Berlin, Wien, Warschau, Madrid etabliert ist und für die Europäische Union demonstriert, ist in Detmold nun auch vertreten. Sie setzt sich für die Grundidee der Europäischen Union ein.

Sie stellt das Gegenstück zu den nationalistischen Tendenzen und Bewegungen die in Europa auflammen da.In der Detmolder Innenstadt beim Rathaus gab es mehere Wortbeiträge es äußerten sich mehere Bürger zu ihren Verhältnis zur EU: Hierneben gab es zahlreiche Musikeinlagen von Musikstudenten und Musikern aus dem Raum Lippe.

Detmold – Pulse of Europe – Bild 03

Die Frage warum Pulse of Europe existiert lässt sich wie folgt beantworten.

Was ist eigentlich mit unseren Europa los, warum ist die Leidenschaft von vor 60 jahren verflogen die wir damals hatten als wir das gemeinsame Europa gründeten und wir gingen davon aus das es ganz sicher ist das Europa hin zur Gemeinsamkeit immer weiter voranschreitet und das auf den festen Demokratischen Fundament und seit einigen Jahren spüren wir es ist eben kein selbstläufer sondern wir die Bürger müssen etwas fafür tun.

Herr Martin Christian Vogel, Redeausschnitt von 23.04.2017, Detmold
2001-2014 Musikhochschulrektor Detmold

Detmold – Pulse of Europe – Bild 06 – Herr Martin Christian Vogel

Das die Europäische Union nicht nut Wohlstand sondern auch Frieden schafft ist allen bekannt. In Zeiten in denen sich aufgrund von vielen Politischen Faktoren(Weltpolitik, Technologischer Wandel, Klimawandel,  Flüchlingsströme, etc.) vieles in der Gesellschaft wandelt ist es umso mehr wichtiger für die Ideale der Demokratie der Freiheit ein Zeichen zu setzen. Dies Zeichen wurde in Detmold gesetzt und wird in den nächsten Wochen und vor allen an den Sonntagen öfters zu sehen sein.

Detmold – Pulse of Europe – Bild 07

Wir die Nachkriegsgeneration haben sich damals dafür eingesetzt dass, ein derartiges Schicksal wie der Komponist und Liedertexter, Lyriker Kramer der Daniel eben gesungen hat sich nicht wiederholt.
Wir haben in der Nachkriegszeit dafür gestritten und gekämpft das sich Deutschland als friedvolles, friedliches, friedvolles demokratischer Rechtsstaat entwickelt.
Wir haben zusammen mit vielen anderen erreicht das sich die Versöhnung der Freinde in Europa stattgefunden hat, wir haben dies auch in kleinen getan indem die Stadt Detmold Städtepartnerschaften gegründet hat.

Herr Friedrich Brakemeier, Redeausschnitt von 23.04.2017, Detmold

Detmold – Pulse of Europe – Bild 05

Detmold – Pulse of Europe – Bild 01

In den heutigen Zeiten sehen wir vieles als zu verständlich an und lieben die Angenehmlichkeiten des Lebens. Unter normalen Umständen demonstrieren die Menschen meist gegen etwas und nicht für etwas. Das dies keine normalen Umstände sind wird so langsam auffällig. DIe Europäische Union kurz EU ist für viele zu einen langsamen und Bürokratischen Apparat verkommen. DIe Identifikation der Menschen mit der EU fehlt teilweise. Aus diesen Grund ist es umsowichtiger das sich aufgeschlossene Bürger aufmachen um aufzuklären und die EU näher zu bringen, den Europäischen Geist verbreiten und Nähe zu schaffen.

Auch einige Schüler aus dem Raum Detmold haben sich zu Wort gemeldet und über ihre Ansichten gesprochen.

Ich würde jetzt einfach mal ein bisschen erzählen wie ich Europa finde und was die Vorschr. ähm die Vorteile für gerade auch für Jugendliche halt generell von Europa sind und zwar finde ich es einfach toll das man wenn man diese Europäische Union hat das man in anderen Länder reisen kann andere kultur kulturelle Vielfälte entdecken kann oder auch in Ausland studieren kann und das es einfach diese Möglichkeiten gibt die früher noch gar nicht einfach gar nicht so extrem waren.

Schülerin des Stadtgymnasium Detmold

Bei der Umsetzung waren Andrea Wannenberg, Sabina Schloter, Friedrich Brakemeier und Herr Martin Christian Vogel mit Unterstüzung der Bürgerinitative Europaunion aktiv. Die veranstaltung endete mit der Europahymme.

Der Blog hat alle Reden und Lieder aufgezeichnet, alle Reden sind online aber aus Gründen von Musikrechten bitten wir den Umstand zu entschuldigen das die Lieder nur eingeschränkt zu sehen/hören sind.

Detmold – Pulse of Europe – Bild 02

Weiterführende Informationen:

Extern:

Bürgerinitiative Europa-Union

Internetseite von Pulse of Europe

INTERMODELLBAU 2017

Die INTERMODELLBAU 2017 die Messe für Modellbau und Modellsport fand im Zeitraum des 05.04. bis zum 09.04.2017 in Dortmund statt.

Themenschwerpunkte nach Hallen

Halle: Inhalt:
WESTFALENHALLE INTERCOPTER Racing Cup 2017
2 FPV, ICR-Cup-Boxengasse
2N Roboter-Schaukampf Arena
3A RC-Car-Rennen
3B RC-Modellssport, Flugmodellbau
4 Eisenbahnmodellbau
5 Schiffsmodellbau, Kartonmodellbau
6 Automodelle, Funktionsmodellbau, Figurenmodellbau, Standmodellbau
7 Eisenbahnmodellbau
8 Kirmesmodellbau, Dampfmodellbau, Militärmodellbau, Plastikmodellbau

Von Multicoptern, Hubschraubern, Modelleisenbahn und Modellschiffen bis zu einen Racing Cup von FPC-Multicoptern sowie einen Roboter-Schaukampf und vielen mehr war die INTERMODELLBAU für jeden Besucher sehr abwechslungsreich und bot für jeden etwas.da

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 08

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 15

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 14

Neben den vielen unterschiedlichen Multicoptern in den unterschiedlichsten Bauformen, Längen und Gewichten, gab es auch Düsenbetriebene Modelle dir ausgestellt waren.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 16

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 17

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 18

Auch die Giganen der Lüfte die sogenannen Zeppeline schwebten förmnlich langsam ihre Bahnen.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 19

Der Großteil der Luft wurde aber durch Multicopter oder Großmodelle dominiert.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 11

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 20

Auch historische Modelle die primär aus Holz bestehen wurden von Antik Modellflugfreunde Deutschland e.V. vorgestellt.Hier liegt der Fokus auf Modellkonstruktionen die bis 1960 veröffentlicht wurden.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 21

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 23

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 22

Auch der Kartonmodellbau fand sich in Halle 5 wieder, von der Eisenbahn, Gebäuden und Schiffen gab es hier alle Modelle die man sich vorstellen kann.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 24

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 25

Der Schiffsmodellbau zeigte sich einerseits in Form von Schlachtschiffen bis hin zu historischen Schiffen und Modellplattformen.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 27

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 30

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 26

Die Schiffe waren sehr detailisert konstrukiert mit den Augenmerkt aufs Detail bis in die letzte Spitze.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 32

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 31

Auf einen Wassergelände waren einige Schiffe unterwegs.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 28

Die Plattform und weitere Modelle befanden sich ebenfalls vor Ort.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 29

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 33

NTERCOPTER Racing Cup 2017

In der Westfalenhalle fand der NTERCOPTER Racing Cup 2017 statt, dieser wurde von der Messegesellschaft gemeinsam mit dem FPV Modellrennsport Ruhrgebiet e.V. organisiert. Das Rennen bestand aus FPV-Coptern(First Person View) dies sind Multicopter bei denen der Pilot eine Sicht direkt aus dem Multicopter hat.

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 43

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 41

INTERMODELLBAU 2017 – Bild 42

Weiterführende Informationen:

Intern:

INTERCOPTER Racing Cup 2017

Extern:

DMFV

FPV Racing Forum

FPV Modellrennsport Ruhrgebiet e.V.

Antik Modellflugfreunde Deutschland e.V.

Steinheim – Die Zukunft des ländlichen Raums mit Landwirtschaftsminister Christian Schmidt

In der Stadthalle Steinheim referierte am 31.03.2017 der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Herr Christian Schmidt zum Thema „Die Zukunft des ländlichen Raum“ in Rahmen des CDU Bezirksverbands Ostwestfalen-Lippe.

In Rahmen des Themas „Die Zukunft des ländlichen Raums“ wurden Themen wie der konventioelle Ausbau der Landwirschaft, die Betriebsgrößen von kleinen und mittleren Betrieben, die Düngerverodnung über Boden, Holz/Wald und CO2 besprochen.

Steinheim – Die Zukunft des ländlichen Raums mit Landwirtschaftsminister Christian Schmidt – Bild 06

Hierneben wurde über das Praxisverständnis und einige Politische Ansichten von anderen Partien und der eigenen gepsprochen und vor allem das die Landwirtschaft fundermental ist und sie  Nahrungsmittel bereitstellt und das man von ihr Leben kann.

„…sagen Sie es, bitte allen außerhalb dieses Saals sie wissen es
von Landwirtschaft muss man Leben und kann man Leben und will man Leben…“

Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Herr Christian Schmidt, Steinheim der 31.03.2017

Steinheim – Die Zukunft des ländlichen Raums mit Landwirtschaftsminister Christian Schmidt – Bild 07

Steinheim – Die Zukunft des ländlichen Raums mit Landwirtschaftsminister Christian Schmidt – Bild 05

Der Abschluss endete mit einer Fragerunde bei der Themen wie die Digitale Wirtschaft aufkamen. Die Fragen die aus einer Runde aus Michael Stolte, Gaby Beckmann, Dieter Hagedorn, Kerstin Vieregge, Matthias Goeken, Christian Schmidt und vielen mehr bestand bat die Möglichkeit diese gezielt zu besprechen.

Steinheim – Die Zukunft des ländlichen Raums mit Landwirtschaftsminister Christian Schmidt – Bild 08

Der Chor „stachelige Landfrauen“ sorgte für das Musikalische Programm, die Lieder beschäftigten sich mit heiklen Themen wie dem Handel, strukturellen Änderungen, ahnnungslosen Politikern und negativer Berichtserstattung. Einige Themen aus den Liedern wurden von Hern Christian Schmidt als Gesprächsgrundlagen aufgenommen und aktiv besprochen. Dieser lud den Chor in das Ministerium nach Berlin ein.

Steinheim – Die Zukunft des ländlichen Raums mit Landwirtschaftsminister Christian Schmidt – Bild 03

Die Musikalischen Darbietungen wurden von Publikum positiv angenommen und sorgten für kleinere Auflockerungen nachdem es mit den Reden weiterging.

Steinheim – Die Zukunft des ländlichen Raums mit Landwirtschaftsminister Christian Schmidt – Bild 01

Weiterführende Informationen:

Intern:

Bioenergieregion Kreis Höxter im Radio

Extern:

CDU Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe

CDU Stadtverband Höxter

CDU Steinheim

Chor stachelige Landfrauen

Steinheim – AKD Teddy- und Puppenmuseum – Eröffnung

Am 05.03.2017 eröffnete das AKD Teddy- und Puppenmuseum in der Innenstadt Steinheims seine Pforten. Da die Sammlung rund 1500 Teddys beherbergt und nicht alle 1500 Teddys gleichzeitig ausgestellt werden können, ändert sich das Bild der Ausstellung im Museum mit der Zeit.

Das AKD Teddy- und Puppenmuseum oder auch Annegret Klaus Dreßel Teddy- und Puppenmuseum wird in verlauf des Artikels zum besseren Leseerlebnis einfach Teddymuseum Steinheim genannt.

Steinheim – AKD Teddy- und Puppenmuseum – Eröffnung – Bild 03

Die Sammlung von Frau Annegret Dreßel hat 1995 mit 400 Teddys angefangen und ist in Verlauf der Jahre stetig gewachsen. Zuletzt wurde diese im Zeitraum 25.09. bis zum 06.11.2016 im Möbelmuseum Steinheim ausgestellt.

Möbelmuseum Steinheim – Ausstellung Bärenbude – Bild 02

Möbelmuseum Steinheim – Ausstellung Bärenbude – Bild 09

Mit den neuen Teddymuseum Steinheim hat die Sammlung einen würdigen Ort gefunden der sich in den ehemaligen Räumlichkeiten der Gaststätte Alt Steinheim befindet.

Steinheim – AKD Teddy- und Puppenmuseum – Eröffnung – Bild 01

Zur Eröffnung waren neben Frau Annegret Dreßel die Bundestagsabgeordnete Frau Petra Rode-Bosse, der Landtagskandidat Marcel Franzmann der Eigentümer Helmut Kääs sowie der stellvertretender Bürgermeister Hubert Ostermann der Stadt Steinheim sowie eine Vielzahl von Gästen und Besuchern vertreten.

Steinheim – AKD Teddy- und Puppenmuseum – Eröffnung – Bild 08

Steinheim – AKD Teddy- und Puppenmuseum – Eröffnung – Bild 02

In der Eröffnungsrede wurde über den Traum eines Teddymuseums und das ein Museum eine Begegnungsstätte ist gesprochen. Außerdem wurde das Museum als Leuchtturm gewürdigt.

„Der Kreis Höxter ist immer auf der suche nach Leuchttürmen, du hast einen solchen jetzt bei uns im Kreis geschaffen.“

Auszug aus der Eröffnungsrede, Landtagskandidat Marcel Franzman

Die Stadt Steinheim besitzt ein Möbelmuseum welches seinen Besuchern die Wurzeln der Holzindustrie der Stadt Steinheim zeigt die gerade im 19-20 Jahrhunder blühte. Mit den Teddymuseum ist die Stadt kulturell ein Stück weiter gewachsen und bietet seinen Bürgern und Besuchern mehr Vielfalt den je. Auch Teddys und Puppen sind ein Bindeglied bei einen jeden Menschen sie gehören zum Erwachsen werden dazu. Sie wecken ein Stück der Kindheitserinnerung hervor und das Museum hat dies mit viel Liebe zum Detail umgesetzt.

„Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird eine Bereicherung für unsere Stadt sein.“

Auszug aus der Eröffnungsrede, stellvertretender Bürgermeister Hubert Ostermann

Im Inneren erwartet den Besucher ein Rungang zwischen den thematisch ausgestellten Teddys zur einen Seite und ein Ort der Begegnung sei es zwischen Groß und Klein die das Museum Besuchern oder beim Kaffee und Kuchen in gemütlichen Sitzgelegenheiten.

Steinheim – AKD Teddy- und Puppenmuseum – Eröffnung – Bild 05

Steinheim – AKD Teddy- und Puppenmuseum – Eröffnung – Bild 04

Steinheim – AKD Teddy- und Puppenmuseum – Eröffnung – Bild 03

Die Öffnungszeiten sind zwischen 14.00 und 18.00 Uhr von Mittwochs bis einschl. Donnerstags sowie von Samstags bis einschl. Sonntags oder nach Terminabsprache. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 3 € und für Kinder bis 12 jahre 0,50 €.

Steinheim – AKD Teddy- und Puppenmuseum – Eröffnung – Bild 06

Programm der Eröffnungsfeier

Zeitpunkt: Programmpunkt:
11.11 Uhr Eröffnungsrede Annegret Dreßel
11.20 Uhr Eröffnung durch Bundestagesabgeordnete Frau Petra Rohde Bosse
11.30 Uhr Grußworte der Stadt Steinheim
11.40 Uhr Grußworte des Landtagskandidaten Marcel Franzmann
11.45 Uhr Enthüllung der Leutreklame des Museums durch die 2. Gewinnerin des Preisausschreibens, Ausstellung Herbst 2016 im Möbelmuseum
11.50 Uhr Der Eigentümer, Herr Kääs öffnet die Türen und übergibt den Schlüssel
12.00 Uhr Imbissstand-Eröffnung
12.30 Uhr Die erste Führung durch das neue Museum, weitere Führungen stündlich
14.00 Uhr Kaffee und Kuchen
18.00 Uhr Schluss der Eröffnungsfeier und der Führungen

Weiterführende Informationen:

Intern:

Möbelmuseum Steinheim – Ausstellung Bärenbude

Extern:

Teddymuseum Steinheim

Hameln – Mystica Hamelon 2017

Die Mystica Hamelon 2017 in Hameln ist ein Mittelaltermarkt der im Zeitraum 03.03 – 05.03.2017 stattgefunden hat.

Öffnungszeiten und Preise:

Es wird kein Eintritt erhoben die Öffnungszeiten sind wie folgt.

Datum: Öffnungszeiten
Freitag, 03.03.2017 15 – 22 Uhr
Samstag, 04.03.2017 11 – 24 Uhr
Sonntag, 05.03.2017 10 – 20 Uhr

Die Innenstadt ist voller Musiker, Gaukler und Künstlern. Vom Münsterkirchhof bis zur Weserpromenade und der Bäckerstraße erstreckt sich der Markt. Die einzelnen Orte haben ein individuelles Programm sei es ein Bogenschützen-Turnier bei der Weserpromenade oder Musik bei der Osterstraße.

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 10

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 12

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 13

Viele gut vorbereite Gruppen zeigten ihre Talente und beeindruckten die Zuschauer, es wurde für jeden etwas geboten ob Feuer, Stimme oder Schwert.

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 09

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 11

Es gab auch Mittelalterliche Karussells oder jene aus Holz die per Muskelkraft angetrieben wurden.

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 14

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 27

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 23

Auch konnte man an Ständen so manches ausprobieren.

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 25

Es gab auch eine Menge Waren die angeboten und ausgestellt wurden .

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 28

Auch nicht alkoholische Getränke gab es wie einen Kaffee .

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 24

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 22

Dabei konnte man direkt der Musik lauschen.

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 21

Eine Falknerei hatte über das Training die Lebensweise und das Jagen von Eulen,und Falken vieles dem Publikum näher gebracht.

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 19

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 18

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 16

Die Tiere konnte von nahen angesehen werden und wurden teils gefüttert hierbei zeigte sich imFlug, die Eleganz und die Präzision der Tiere.

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 17

Hameln – Mystica Hamelon 2017 – Bild 20

Weiterführende Informationen:

Intern:

Mittelaltermarkt 701 Jahre Tonenburg

Extern:

Internetseite der Mystica Hamelon 

Internetseite skyhunters in nature 

1 4 5 6 7