Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten

Das „Jahrhundertbauwerk“, wie es die Billerbecker nennen, der Radweg zwischen Billerbeck und Steinheim nimmt Formen an. Zwischen dem 28. August und dem 05. September wird der Asphalt eingebaut. Die ersten Umrisse des Radweges sind bereits erkennbar. Danach sind für weitere ca. 4 – 6 Wochen Restarbeiten, wie Sicherheitsgeländer, Bankette, Beschilderung und die Markierung geplant.

Jahrhundertbauwerk

Bauleiter Alfons Bödeker konnte mit Pressewart Wolfgang Diekmann stolz berichten, dass innerhalb von nur 2 Monaten die Bodenarbeiten, Abwassermulden, der Schottereinbau mit Feinplanum, Bordkannten und Abwasserrinnen, Ableitungen und das Feinplanum fertiggestellt worden sind. Nun können die Lkw’s für den Asphalt anrollen. Wir haben hierfür alle Vorarbeiten erledigt, so Bödeker.

Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten haben bereits begonnen – Bild 04

Um den 15.10.2018 planen wir die Endabnahme und Übergabe des Weges. Hierzu wird vorher noch ein weiteres Sicherheitsaudit durch die Straßenbauverwaltung durchgeführt.

Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten haben bereits begonnen – Bild 06

Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten haben bereits begonnen – Bild 05

Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten haben bereits begonnen – Bild 07

Wir sind allen Grundstückseigentümern sehr dankbar, ohne deren Einwilligung zur Abgabe der Flächen wäre nichts passiert, so Karl-Heinz Huneke vom Verein Ländlicher Raum aktiv, der die Bauarbeiten zusammen mit den beiden Städten Horn-Bad Meinberg und Steinheim mit organisiert. Die Gesamtbauleitung liegt in den Händen der Stadt Steinheim und wird von Frau Meier vorbildlich vorgenommen, erklärt Heribert Gensicki, als Vereinsvorsitzender, der sich bei den vielen Spendern, die dieses Projekt unterstützt haben und noch werden, herzlich bedankt.

Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten haben bereits begonnen – Bild 02

Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten haben bereits begonnen – Bild 01

Wir müssen 40.000,- Euro zuzüglich 13.000,- Euro für Planung und Bauleitung aufbringen, so Hubert Ebers als Kassierer des Vereins, da ist jeder Euro willkommen.

Unser Gesamtziel haben wir noch nicht erreicht, da fehlen uns noch 6.000,- Euro, aber mit den erwarteten Einnahmen aus den Aktionen

Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten haben bereits begonnen – Bild 08

Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten haben bereits begonnen – Bild 09

Spenden

Pfandspende im REWE-Markt am Lipper Tor

Waffelbacken, Ende September im REWE-Markt und dem Wohltätigkeitskonzert am 18.10.2018 mit dem Heeresmusikkorps aus Hannover in Bad Meinberg werden wir dem Ziel immer näherkommen. Ferner hoffen wir auch noch auf einzelne Spender, damit die Gesamtfinanzierung aufgeht. Die beiden Städte Horn-Bad Meinberg und Steinheim unterstützen das Projekt mit je 58.000,- Euro.

Das Jahrhundertbauwerk nimmt Formen an – Asphaltarbeiten haben bereits begonnen – Bild 03

Der Verein hat zusammen mit den Heimatvereinen Ottenhausen, Billerbeck, Vahlhausen und Bad Meinberg die Pflege von 6 km Radwege für die Dauer von neun Jahren eingegangen. Hierzu werden wir uns einen kleinen Maschinenpark anlegen müssen, denn mit den bisherigen privaten Maschinen ist das auf Dauer nicht zu leisten. Hierfür werden noch einmal 5.500,- Euro an Kosten anfallen. Daher ist der Verein dringend auf weitere Spenden angewiesen.

Konto bei der Vereinigte Volksbank eG IBAN: DE42 4726 4367 4053 1050 00

Einzelspenden

Die Gesamtkosten werden sich bei 697.000,- Euro einpendeln und liegen bis jetzt um ca. 7.000,- Euro über dem bisherigen Ansatz. Besonderen Dank sprach Heribert Gensicki den heimischen Banken, der Vereinigten Volksbank (3.000,- Euro), Volksbank Höxter (2.500,- Euro), Sparkasse Höxter (1.500,- Euro), dem Rechtsanwalt Bergschneider, der als aktiver Radfahrer 1.000,- Euro spendete, Firma Schäfer Heizungsbau (3.000,- Euro), der Bürgerstiftung Steinheim (1.500,- Euro), der Stiftung Natur Heimat Kultur im Steinheimer Becken (1.500,- Euro), dem Heimatverein Steinheim (500,- Euro), der Ökumenischen Kleiderkammer (500,- Euro), der Firma Innogy (2.000,- Euro), aber auch den 131 Einzelspendern, die Beträge zwischen 20,- Euro und 500,- Euro für dieses Projekt gespendet haben, aus.

Welchen Stellenwert für Bürger manchmal Projekte haben, konnte Kassierer Hubert Ebers berichten: Wir haben eine Einzelspende aus Billerbeck in Höhe von 10.000,- Euro erhalten. Der Familie lag schon vor 30 Jahren, als die eigenen Kinder mit dem Fahrrad zur weiterführenden Schule nach Steinheim fuhren, ein sicherer Rad- und Fußweg sehr am Herzen. Die schmale, kurvenreiche und stark frequentierte L 823 zwischen Billerbeck und Steinheim war und ist für Radfahrer sehr gefährlich, daher freut sich die Familie nun, dass sie den Bau unterstützen kann und künftige Generationen davon profitieren.

Eine weitere private Einzelspende aus Billerbeck ist bei Fertigstellung in Höhe von 5.000,- Euro zugesagt worden. Die „Billerbecker“, so Heribert Gensicki, haben neben vielen Steinheimer Bürgern und Geschäftsleuten für ein enormes Spendenaufkommen gesorgt. Allen bisherigen und künftigen Spendern herzlichen Dank.

Benefizkonzert

Am 18. Oktober stellt sich das Heeresmusikkorps Hannover in den Dienst der guten Sache und unterstützt mit einem Benefizkonzert im Kurgastzentrum Bad Meinberg den Verein für dieses großartige Projekt und die weiteren Projektideen. Karten zu diesem Konzert sind im Internet über Reservix.de oder die Tourist-Info Detmold und Bad Meinberg zu bestellen. Jeder Euro der Eintrittsgelder fließt zu 100% in die angedachten Projekte.

Bauleiter Alfons Bödeker sprach zum Schluss ein Lob an die Firma Reinhard Tiefbau und Transporte aus, die nach dem Zeitplan einige Tage früher als eingeplant die Arbeiten fertigstellte.

Weiterführende Informationen

Weitere spannende Beiträge

OWL/Kreis Höxter – Solarpotenzialkataster Das fossile Zeitalter hat die Menschheit im 20.Jahrhundert ein ganzes Stück nach vorne gebracht, günstige Energie war die Triebfeder von wirtschaftlic...
Steinheim – Reineccius-Markt 2015 – Feuersh... Der Abschluss des Reineccius-Markt 2015 stellt ein großes Feuerspektakel auf dem Marktplatz da. Bei der Kirche gab es Feuerflammen, Raketen und weiter...
23.Öko-und Bauernmarkt in Ottenhausen Der 23.Öko-und Bauernmarkt in Ottenhausen fand am 10.09.2017 statt. Die Straßen Ottenhausen waren bereits am morgen rege besucht und das Interesse an ...
Osterfeuer in Steinheim 2018 Am Sonntag spendete das Osterfeuer in Steinheim Licht und Wärme. Das Osterfeuer hat seine Ursprünge in den Jahrhunderten des Mittelalters bzw. bereits...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.