Situation der Asylbewerber und Flüchtlinge in Steinheim, 8. Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport und Soziales

Die 8.Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport und Soziales hat sich mit den Themen wie der Situation der Asylbewerber und der Flüchtlinge in Steinheim, den Bericht des Jugendsozialarbeiters, einen Statusbericht zum Projekt „EXPO HX“, der Vorstellung des Seniorennetzwerkes Kreis Höxter sowie der Verwendung der im Jahr 2018 bereitgestellten Mittel für die Seniorenbetreuung beschäftigt.

Steinheimer Rathaus – Archivbild –  Bild 02

Themen der Sitzung

Situation der Asylbewerber und Flüchtlinge in Steinheim

Die Situation der Asylbewerber und der Flüchtlinge in Steinheim wurden von Frau Stefanie Flake, Ulrike Czorny und Silvia Borgolte erörtert. Derzeit leben im Stadtgebiet 277 Asylbewerber und Flüchtlinge. Es gibt  191 anerkannte Asylbewerber sowie 22 Asylbewerber mit Duldung und 64 Asylbewerber die sich derzeit noch im Asylverfahren befinden.

Unterkünfte/Wohnsituation

Derzeit leben 74 Personen in städtischen Unterkünften, 72 Personen in von der Stadt angemieteten Wohnungen und Unterkünften. Hierneben leben 125 Asylbewerben in selbstgemieteten Wohnungen und Unterkünften und 6  Asylbewerber in selbst gemieteten Wohnungen von denen die Stadt aber die Miete bezahlt.

Steinheimer Innenstadt

ehemaliges Gebäude der Stadtwerke im Altenhagen

Die Situation hat sich seit entspannt. Im Vergleich lebten am 16.03.2017 354 Asylbewerber und Flüchtlinge in Steinheim und derzeit 277 Asylbewerber und Flüchtlinge.  Der Zeitraum von 2015 bis heute, ist eine wechselvolle Geschichte, seitens des Wohnraum wurde das ehemaligen Gebäude der Stadtwerke bei Altenhagen genutzt .

Da sich die Lage aber entspannt hat, wird die Unterkunft voraussichtlich Ende August aufgegeben. Die Bewohner werden in Verlauf der Zeit auf andere Wohnungen/Einrichtungen verteilt.

ehemalige Stadtwerke Steinheim – Bild 01

ehemalige Stadtwerke Steinheim – Bild 02

Erfolg in der Integration

Derzeit befinden sich 6 Personen in einer Ausbildung, 33 Personen gehen einer Arbeit ohne Qualifikation nach. In der Schule sind 33 Kinder und Jugendliche, im Kindergarten sind 4 Kinder.

Außerdem befinden sich 61 Personen im Integrationskurs. Der Integrationskurs besteht aus 2 Teilen.  Einen Sprachkurs(Teil 1) sowie einen Orientierungskurs(Teil 2). Der Sprachkurs ist auf Basis des B1 Niveaus, hier geht es um das erlernen des Wortschatzes, der zum täglichen Sprechen und Schreiben im Alltag benötigt wird. Der Orientierungskurs beschäftigt sich mit dem Leben im Deutschland, mit der Kultur, der Rechtsordnung und der Geschichte des Landes.

Zentrum aller Kulturen – Bild 02

Probleme in der Integration

Neben den Erfolgen gibt es auch Probleme, eine Schwierigkeit ist die Mobilität im ländlichen Raum, um an einen Integrationskurs teilzunehmen oder für 30 Minuten bei der Arbeitsagentur zu sein  ist es erforderlich fast einen halben Tag für eine Busfahrt aufzuwenden. So kann es vorkommen das für einen 30 Minuten Termin in Höxter mehrere Stunden Hin- und Rückfahrt mit Aufenthalt in Vörden/Marientmünster eingeplant werden müssen.

Hierneben wurde während der Darstellung die Sorge geäußert das nachdem das ehemalige Gebäude der Stadtwerke(bei Altenhagen/in der Stadt)  geschlossen wird, das Zusammenleben in den bestehenden anderen Unterkünften schwieriger werden könnte.

Es leben Menschen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen und Lebenssituationen/Tagesrhythmen zusammen. So kann es schwierig sein wenn einerseits eine Gruppe mit berufstätigen Menschen, mit Obdachlosen und mit gerade angekommenen Asylbewerbern und Flüchtlingen in einer Unterkunft/Wohnanlage wohnen.

Jede der Gruppen hat einen anderen Tagesrhythmus, unterschiedliche Bedürfnisse und Lebensweise.

Statusbericht zum Projekt „EXPO HX“

Das Projekt EXPO steht für Existenzsicherung, Partnerschaft, Ortsbelebung Höxter und richtet sich an geflüchtete Familien. In den Kommunen Steinheim, Nieheim und Marienmünster wird sich um die Integration in das lokale Leben, in den Sport, in der Kultur und bei der Arbeit gekümmert. Das Ziel hierbei ist es den geflüchteten Menschen eine Zukunftsperspektive innerhalb der Region aufzuzeigen.

8. Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport und Soziales – Bild 03

Es wurde ein aktueller Zwischenstand des Projektes von Sylke Petry dargestellt. Aktuell werden in Steinheim, Nieheim und Marienmünster 15 Familien und 31 Einzelpersonen betreut. Hierbei wird aktiv untersützt Praktikums, Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu suchen.  Es findet eine Sprechstunde  und eine Zusammenarbeit mit ehrenamtlich tätigen Personen statt.

Detmold – Pulse of Europe – Bild 01

Das Feld der Beschäftigungsmöglichkeiten liegt im Holz-, KFZ-, Elektro, Reinigungs- und Logistik-Bereich. Von den Ausschussmitgliedern wurde erfragt welche Punkte gut und welche Punkte nicht so optimal gelaufen sind. So war und ist die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen tätigen, Vereinen, Betrieben und Co. erfolgreich jedoch ist es schwierig an die Familien anzudocken.

Bericht des Jugendsozialarbeiters

Es wurde der Berichts durch den Jugendsozialarbeiter Herr Riegel vorgestellt. Die Arbeit findet mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 13 – 17 sowie 18-25 Jahren statt. Hiervon sind ca. 3/4 männlich und 1/4 weiblich.  Die Zusammensetzung der Jugendlichen und der jungen Erwachsenen besteht aus den folgenden Gruppen ca. 40 % deutsche, 30 % Aussiedler und ca. 30 % heranwachsende Erwachsene mit Migrationshintergrund/ z.B. afghanisch, irakisch, serbisch, syrisch, türkisch)

8. Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport und Soziales – Bild 01

Einzelfallarbeit

Die Einzelfallarbeit beschäftigt sich mit den folgenden Themen.

  • Begleitung zur Jugendgerichtshilfe
  • Hilfe bei Bewerbungen, Bewerbungsgesprächen
  • Beratung bei Familienproblemen
  • Wohnungssuche inkl. Finanzierung
  • Alkohol-/Drogenkonsum
  • psychische Probleme
  • Spielsucht
  • Straftaten(Fahren ohne Führerschein, etc.)

Besondere Angebote

Es wurden in Verlaufs des Berichtes die besonderen Angebote der jüngsten Vergangenheit dargestellt.

  • Kinobesuch
  • Schlittschuhbahn
  • Warner Bros. Movie Park zu Halloween (mit der Jugendfreizeitstätte Brakel)
  • Projekt „schuldnerberatung“ von der Diakonie Paderborn/Höxter e.V., gemeinsam mit Jugendfreizeitstätte Steinheim und Jugendtreff Timeout am 14.11.2018
  • Fußballturnier „Juzi-Cup“ Höxter im Bolzano am 10.03.2018 mit 10 Mannschaften, je Personen

Umstrukturierung durch neue Angebote

Es sind für die Zukunft mehrere Umstrukturierungen geplant, die vor allen  jüngere Jugendliche angesprechen sollen, so soll es gesonderte Öffnungszeiten für 12 – 14 Jährige geben und Angebote für die unterschiedlichen Altersgruppen.

Außerdem sind mehere Anschaffungen geplant, wie die Anschaffung eines Pavillons für Grillabende und für das Camping, freies WLAN während der Öffnungszeiten und die Umrüstung des Billardtisches für Gruppenarbeiten der dann multifunktional ist.

Vorstellung des Seniorennetzwerkes Kreis Höxter

Es fand die Vorstellung des neu gegründeten Seniorennetzwerkes Kreis Höxter statt. Das Netzwerk will die Seniorenarbeit im Kreis Höxter verbessern, bewährte Strukturen nutzen und verbreiten und hierbei neue Ideen entwickeln und umzusetzen, zu allen seniorenrelevanten Themen außer der Pflege.

Die Zahl der älteren Menschen im Kreis Höxter nimmt zu. Dadurch das viele Personen berufstätig sind und sich das Familienbild im Vergleich zu den Jahrzehnten davor gewandelt hat ist familiäre Hilfeleistung weniger selbstverständlich.

Daher werden im Rahmen von Hausbesuchen für alle über 75-Jährigen Bürger/innen in Steinheim eine Informationsmappe von geschulten, ehrenamtlichen Mitarbeitern überreicht und erläutert.

Es werden zu Themen wie Freizeit, Gesundheit, Recht und Sicherheit, Wohnungen, Unterstürzung, Betreuung und Pflege Informationen enthalten sein.

Verwendung der im Jahr 2018 bereitgestellten Mittel für die Seniorenbetreuung

Es wurde eine Übersicht der Verwendung von bereitgestellten Mitteln für die Seniorenbetreuung gezeigt. Die Höhe der Mittel umfasst 2.900 € und 12 Vereine.

Weiterführende Informationen

Info

Es gilt zu beachten das die Texte und die Fotos dieser Plattform  urheberrechtlich geschützt sind. Ein unerlaubtes kopieren vor allem im Internet durch andere Onlineplattformen ist untersagt.

Weitere spannende Beiträge

Gelungene Integration in Steinheim – Verein ... Auf ein weiteres, erfolgreiches Jahr aktiver Flüchtlingshilfe blickte jetzt der Verein „Steinheim International e.V.“ in seiner Mitgliederversammlung ...
Karnevalssession geht in die heiße Phase, Jubel, T... Mit der heutigen Weiberfastnacht startet der Straßenkarneval in der ostwestfälischen Narrenmetropole Steinheim in seine heiße Phase. Ab 11:11 Uhr stür...
Steinheim – Illegale Müllentsorgung In der Stadt Steinheim gibt es ein Problem mit illegaler Entsorgung von Abfall. Dieser Artikel möchte den Leser auf dieses Problem aufmerksam machen. ...
Windkraft in Steinheim In Raum Steinheim gibt es seitens von verschiedenen Interessengruppen die Bestrebungen die Erneuerbaren Energien in Bereich der Windkraft weiter auszu...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.