07.Nieheimer Kulturnacht

Die 07.Nieheimer Kulurnacht war ein voller Erfolg und ließ die Nieheimer Innenstadt mit vielen Künstlerischen Darbietungen erstrahlen.

Die Innenstadt war stimmungsvoll illuminiert und zeigte den Besuchern markante Gebäude in einen anderen Licht und Kerzenwege zeigten die Wege zu den folgenden Spielorten.

  • Raum für Begenungen
  • Käsemuseum
  • Sackmuseum
  • Rathaus
  • Pfarrkirche
  • Festsaal Alten Müller

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 02

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 01

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 03

Der Besucheransturm war so groß das teils alle Plätze belegt waren Bsp. Käsemuseum oder das sich Schlangen wie beim Festsaal Alten Müller bildeten.

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 04

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 08 – Martin Lüker

An den Spielorten wechselten die Künstler zu gewissen Zeitpunkten. Im Rathaus beispielsweise war mystische Musik von der Künstlerin Akampita Steiner zu hören. Hier gab es von klassischen Instrumenten bis zu exostischen Klängen alles was einen in den Bann der Musik lockte.

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 07 – Akampita Steiner

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 06 – Akampita Steiner

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 05 – Akampita Steiner

Hierneben konnte man der Gitarre und Mundharmonika und den Liedern des Bluesmusikers Roland Berens im Rathaus lauschen.

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 11 – Roland Berens

07.Nieheimer Kulturnacht – Bild 10 – Roland Berens

In der Pfarrkirche  waren der Heart-Chor Rolfzen und der Madrigalchor Brakel zu hören. In der Kirchlichen Atmosspäte gingen hier die Lieder ins Herz und in die Seele der Zuschauer.

Info

Eine Karte für die 07.Nieheimer Kulturnacht kostete an der Abendkasse 18 € und im Vorverkauf 15 €.

Weiterführnde Informationen:

Intern:

Nieheim – 10.Deutscher Käsemarkt

Nieheim – Holztage 2015

Extern:

Madrigalchor Brakel

Akampita Steiner

Roland Berens

Kreis Höxter – Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘

Der Kreis Höxter hat eine gewisse Kulturvielfalt von denen man meist nur Kulturveranstaltungen in der eigenen Stadt oder andere Kreis weite bekannte Veranstaltungen kennt. Hierbei gehen viele Veranstaltungen die möglicherweise für einen selbst interessant seien könnten verloren oder an einen vorbei.

Kreis Höxter - Internetseite 'Netz schafft Kultur' - Bild 08

Kreis Höxter – Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘ – Bild 08

Seit Jahresanfang gibt es eine neue Internetseite ‚Netz schafft Kultur‚ die alle Kulturellen Veranstaltungen im Kreis Höxter gebündelt gesammelt hat sofern diese eingepflegt wurden.

Kreis Höxter - Internetseite 'Netz schafft Kultur' - Bild 07

Kreis Höxter – Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘ – Bild 07

Die Kulturdatenbank ist in Kategorien geordnet in denen man die Untereinträge auswählen kann und danach detaillierte Informationen zu einen Eintrag erhält.

Kreis Höxter - Internetseite 'Netz schafft Kultur' - Bild 04

Kreis Höxter – Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘ – Bild 04

Kreis Höxter - Internetseite 'Netz schafft Kultur' - Bild 05

Kreis Höxter – Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘ – Bild 05

In diesen Beispiel wurde der Eintrag für die Freilichtbühne Bökendorf e.V. ausgewählt.

Kreis Höxter - Internetseite 'Netz schafft Kultur' - Bild 09

Kreis Höxter – Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘ – Bild 09

Bei den ‚Veranstaltungen‘ gibt es  Filtermöglichkeiten um beispielsweise Veranstaltungen in einer Stadt zu finden.

Kreis Höxter - Internetseite 'Netz schafft Kultur' - Bild 01

Kreis Höxter – Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘ – Bild 01

Kreis Höxter - Internetseite 'Netz schafft Kultur' - Bild 02

Kreis Höxter – Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘ – Bild 02

Jede Internetseite lebt von Inhalten, nur jene Seiten mit aktuellen Inhalten oder mit Inhalten die zeitlos sind existieren weiter. Jeder andere Seite wird entweder wieder von Netz genommen, eingestellt oder dümpelt vor sich hin. Auf der Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘ finden sich bereits einige Veranstaltungen aber es könnten mehr sein. Es gibt die Möglichkeit wie auf anderen Seite wie Bsp.: bei Wikipedia das Nutzer aktiv Inhalte mitgestalten also neue Veranstaltungen eintragen die dann geprüft und online gestellt werden.

Kreis Höxter - Internetseite 'Netz schafft Kultur' - Bild 03

Kreis Höxter – Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘ – Bild 03

Responsive Webdesign:

Die Seite unterstützt wunderbar Responsive Webdesign. Dies bedeutet das die Seite auf Smartphones, Tablets, Laptops genauso gut dargestellt wird wie auf einen klassischen Desktop-PC. Das Aussehen der Seite passt sich der Auflösung des jeweiligen Geräts an. Damit ist die Seite für den mobilen Markt bestens gewappnet. Da die Verwendung von mobilen Endgeräten weiter steigt ist dies eine sinnvolle Aktion.

Weiterführende Informationen:

Extern:

Internetseite ‚Netz schafft Kultur‘

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold

In den Zeitraum von 1.April bis zum 31.Oktober 2015 ist das LWL-Freilichtmuseum Detmold geöffnet.Ein Besuch schickt den Besucher in vergangene Zeiten und zeigt den Wandel des Alltags und der Kultur Westfalens.

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold

Man stelle sich den Besuch wie eine Zeitreise in die Vergangenheit vor. Es finden sich viele gut erhaltene und oft auch begehbare Historische Gebäude wieder.

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold - Bild 01

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold – Bild 01

Das Gelände welches ca. 90 Hektar in Anspruch nimmt stellt mehrere Wanderpfade bereit. Man kann entweder von Hof zu Hof gehen oder gezielt zum zentralen Paderborner Dorf welches aber eine Fußweg von ca. 30 Minuten benötigt. Hierneben gibt es auch regelmäßige Kutschen die vom Eingang bis zum Paderborner Dorf fahren.

Die Mitarbeiter des LWLs sind sehr Auskunftsfreudig, in den begehbaren Gebäuden stehen diese bereit und erklären bestimmte Gegenstände oder die Geschichte der Zeit/Lebensweise in welchen das Gebäude errichtet wurde. Hierneben gibt es detaillierte Info-Tafeln die das wichtigste zusammentragen.

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold - Bild 02

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold – Bild 02

Bei der Wanderung von Hof zu Hof entdeckt man das ein oder das andere interessante Gebäude wie die Kappenwindmühle, oder alte Obst und Gemüsesorten die in Westfalen heimisch sind. Auf einigen Höfen werden Tiere mitunter auch alte Gefährte Haustierrassen gehalten.

Windmühle - Bild 01

Windmühle – Bild 01

Der Eintritt ist für Erwachsene mit 8 € gering wenn man vergleicht das man als Besucher theoretisch 9 Stunden das Gesamte Gelände entdecken kann Hierneben werden Erweiterungen wie das Sauerländer Dorf ausgebaut und es gibt eine Vielzahl von Menschen die das ganze betreuen.

Ergebnis:

+ Viel zu entdecken
+ Erhalt der Kultur Westfalens
+ Viele Sachen werden erklärt und auch vorgeführt(z.b. Schmide)
o Man muss viel zu Fuß gehen hier drauf sollte man sich einlassen

Weiterführende Informationen:
Eintritt(Erw.): 8 €
Parkkosten: 0 €
Öffnungszeiten(außer Montags): 9.00 – 18.00 Uhr
LWL(extern)
Bilder 1(intern)
Bilder 2(intern)