Steinheim – Windkraft und Rathaus

In der 15. Sitzung des Bau- und Planungsausschusses wurden die Ergebnisse der Untersuchungen des Planungsbüro Drees & Huesmann auf geeignete Flächen zur Konzentrationsausweisung für Windenergieanlagen für den Raum Steinheim vorgestellt.

Steinheim - Windkraft und Rathaus - Bild 01 Quelle: Rats- und Bürgerinformationssystem - 15. Sitzung des Bau- und Planungsausschusses

Steinheim – Windkraft und Rathaus – Bild 01 Quelle: Rats- und Bürgerinformationssystem – 15. Sitzung des Bau- und Planungsausschusses

In der Vorstellung wurden die „harten“ und „weichen“ Tabuzonen berücksichtigt.Es wurden detaillierte Grafiken und Tabellen gezeigt und erklärt.

Beispiele „harte“ Tabuzone:

  • Siedlungsgebiete
  • zusammenhängende Waldflächen
  • Infrastrukturanlagen
  • Denkmäer
  • Naturschutzgebiete

Nach der Präsentation der Ergebnisse hat die Verwaltung den Bau- und Planungsausschusses drei Varianten wie zukünftig gehandelt werden könnte vorgestellt.

Variante: Beschreibung
A – Keine weiteren Aktivitäten Zunächst keine weiteren Planungen und keine Kosten.

Die Stadt unterstützt nicht die Landespolitische Zielsetzung der 2 % Flächenregelung und auch nicht die Ziele der Raumordnung.

Die Stadt könnte beklagt werden im Negativfall ist eine Konzentrationszonenplanung erforderlich.

B – Angebotsplanung über eine Postitivplanung vornehmen Die Stadt kann eine Positivplanung unter Hinweis auf den vorh. F-Plan mit Ausschlusswirkung machen.

Die Stadt kommt den landespolitischen Zielen und den Zielen der Raumordnung entgegen.

Kostenerstattung für vorhaben bezogenen B-Plan durch Projektentwickler.

C – Konzenzentrationzonenplanung Erhöhter Kostenaufwand

weitreichendes Verfahren mit Planungssicherheit falls der F-Plan im Fall einer Klage nicht hält

Intensive Untersuchung des Stadtgebiets

Der Vorschlag der Verwaltung ist die Umsetzung der Variante B.

Folgende Schritte würden die Variante B enthalten:

  • Erstellung einer Potenzialflächenanalyse über das gesamte Stadtgebiete
  • Berücksichtigung von Städtischen Gesichtspunkte z.b.: Sichtachsen, Stadtentwicklung etc.
  • Bürgerinformationsveranstaltung

In der Sitzung wurde jedoch keine Entscheidung getroffen die Fraktionen werden sich beraten in der Sommerpause. Nach der Sommerpause wird das Thema fortgesetzt,