Vitalisierungsfond, Baumschutzkommission – 9. Sitzung des Heimatpflege-, Kultur- und Umweltausschusses

Die 9. Sitzung des Heimatpflege-, Kultur- und Umweltausschusses hat sich mit den Themen des Vitalisierungsfonds für die Dörfer, einen Vorschlag zur Bildung einer Baumschutzkommission sowie weiteren Informationen zum aktuellen Kenntnisstand zum Thema Überschwemmungsgebietsfestlegungen und der Mitgliedschaft der Stadt Steinheim im Verbund ‚OnleiheOWL‘ beschäftigt.

9. Sitzung des Heimatpflege-, Kultur- und Umweltausschusses

Vitalisierungsfond

Es wurde über die Schaffung der Idee eines gemeinsamen Vitalisierungsfonds für die Dörfer der Stadt Steinheim lediglich informiert.

Der Vorschlag der Stiftung für Natur, Heimat und Kultur im Steinheimer-Becken ist es die Dörfer aufzuwerten insbesondere die Gebäude die langfristig nicht zu halten sind und allgemein als „Schrottimbolien“ gelten.

Steinheim – Stadtumbau West und der Abriss von alten Gebäuden – Bild 13

So wurde erwähnt das es auch jüngere Personen gibt die sich teilweise alte Häuser in den Dörfern wieder herrichten oder dass das Umfeld der verlassenen Gebäude aufgewertet werden könnte.

Der Gedanke ist das pro gestellten Euro an Fremdmitteln(Bsp. Spenden) die Stadt 2,50 € dazu gibt. Bei einen Beispiel von 10.000 € würde die Stadt 25.000 € dazugeben.

Über die Idee des geplanten Vitalisierungsfonds wurde aktuell lediglich informiert.

Vorschlag der Verwaltung und Empfehlung des Heimatpflege-, Kultur- und Umweltausschusses zur Bildung einer Baumschutzkommission

In der Vergangenheit ist es vermehrt zu kontroversen, manchmal auch emotionsgeladenen
Diskussionen in Sachen Baumpflege gekommen.

Zur Versachlichung von Diskussionen sowie zur Verkleinerung der Entscheidungswege wurde die Bildung einer Baumschutzkommission vorgeschlagen.

Mit einer ausgewogenen personellen Besetzung soll sowohl größtmögliche Objektivität als auch eine ausreichende (politische) Vertretung von Bürgerinteressen bei Einzelfallentscheidungen sichergestellt werden.

Folgende personelle Zusammensetzung des Gremiums ist angedacht:

  • Verwaltungsmitarbeiter Stabsstelle
  • Leiter des städtischen Bauhofes
  • Baumsachverständige(r)
  • Vorsitzender (Vertreter) des Heimatpflege-, Kultur- und Umweltausschusses
  • Vorsitzender (Vertreter) des örtlich zuständigen Bezirksausschusses

Der Vorschlag war Thema einer regen Diskussion, man ist dabei übereingekommen zuerst in den Fraktionen weiter zu beraten und danach das Thema weiter zu verfolgen.

Öffentliche Auslegung der geplanten Überschwemmungsgebietsfestlegungen an Niese, Heubach und Emmer

Über die zukünftige öffentliche Auslegung der geplanten Überschwemmungsgebietsfestlegungen an Niese, Heubach und Emmer wurde informiert.

Sturmtief Friederike – Bild 05

Das Datenmaterial welches seit seit 1990er stetig gewachsen ist kann ein leicht geändertes Bild von den Überschwemmungsgebieten wiedergeben. So kann es durch die neue Datenlage, den Klimawandel und den Wandel von Niederschlagsgebieten dazu kommen das künftig die Überschwemmungsgebiete leicht geändert werden.

Hierfür werden zukünftig die neuen Gebiete auf meheren Wegen zugänglich sein.

Zum aktutellen Zeitpunkt gibt es noch keine verbindlichen neuen Überschwemmungsgebiete daher wurde im Tagesordnungspunkt rein informiert das sich die Gebiete erst in der Zukunft ändern werden sobald es neuere Informationen gibt werden diese kund getan.

Mitgliedschaft der Stadt Steinheim im Verbund ‚OnleiheOWL‘

Es wurde über die aktuelle Entwicklung informiert. Auf der Mitgliederversammlung von 05.03.2018 wurde dafür gesprochen die Stadt Steinheim in Verbund ‚OnleiheOWL‘ aufzunehmen. Ein exaktes verbindliches Datum des offiziellen Starts gibt es noch nicht so arbeite man derzeit noch an Kooperationsverträgen.

Town-Twinning auf Basis bürgerschaftlichen Engagements
Hier: Ergebnisse des Gesprächsabends mit den Vereinen am 25.4.18

Die Idee ist ein jährliches Event in Steinheim zu schaffen als Beitrag um die Städtefreundschaft zwischen Busko-Zdrój, Szigetszentmiklós und Steinheim zu vertiefen.
Es sollen Bürgerbegegnungen verschiedener Gruppen und Bereiche stattfinden im einzelnen im Sport, Musik, Kunst, Heimat- u. Schützenvereine, der Waldjugend, den Frauengemeinschaften und weiteren Gruppierungen die in allen drei Städten existent sind.

Es wurde über die aktuelle Entwicklung informiert. Am 25.04.2018 gab es einen Infoabend für die Vereine zum Thema.

Detmold – Pulse of Europe – Bild 01

So ist angedacht das ganze in einen Rahmen von 4 Tagen und mit Max 5. Personen pro Delegation zu organisieren. Die bisherige Resonanz der Vereine war positiv es besteht grundsätzlich Interesse und die Bereitschaft, die Rückmeldebögen wurden hierzu verteilt mit der Bitte um Rückgabe bis Ende Mai.

Weitere spannende Beiträge

Erzählcafe am 06.05.2018 Die Steinheimer Möbelindustrie und Europa – zu diesem Thema berichten und diskutieren Zeitzeugen am 06.05.2018 in Möbelmuseum Steinheim aus erster Han...
Walpurgisnacht an den Externsteinen 2018 Auch bei den Externsteinen in Ostwestfalen-Lippe wurde die Walpurgisnacht gefeiert.  Der mythische Kraftort der eine hohe Anziehungskraft ausübt war a...
Village of Beats 2018 Das Village of Beats fand erstmalig in Steinheim statt und war mit über 450 Besuchern sehr gut besucht. Das EDM-Festival in der Steinheimer Stadthalle...
Schützenfest Ottenhausen 2018 Das Schützenfest Ottenhausen welches im Zeitraum des 30. Juni bis zum 2.Juli 2018 stattfand zeigte eindrucksvoll das Schützenwesen einer lebendigen Do...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.