Wolfssichtung im Kreis Höxter

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
(LANUV) bestätigt die Sichtung und den Nachweis eines Wolfes mit
Hilfe von Fotos in Kreis Höxter. Bereits am 3. Juni 2018 beobachtete
ein Autofahrer am späten Abend einen Wolf in der Nähe von
Marienmünster.

Wolfssichtung im Kreis Höxter

Der Beobachter konnte mehrere Fotos mit seinem
Mobiltelefon erstellen. In Abstimmung mit der Dokumentations- und
Bewertungsstelle des Bundes (DBBW) wurde festgestellt, dass diese
Fotos einen Wolf zeigen.
Diese Beobachtung wurde dem LANUV erst vor wenigen Tagen
gemeldet. Der Beobachtungsort wurde von der zuständigen
Wolfsberaterin verifiziert.

Wolfssichtung im Kreis Höxter – Symbolfoto

Hinweise

Beim Landesumweltamt (LANUV) können Hinweise auf Wölfe unter
der Telefonnummer 02361-305-0 gemeldet werden. Außerhalb der
Geschäftszeiten und am Wochenende in der
Nachrichtenbereitschaftszentrale des LANUV: 0201-714488.
Weitere Angaben zum Wolfsmanagement in Nordrhein-Westfalen
(Verbreitungskarte, Luchs- und Wolfsberater in NRW, Förderrichtlinien
Wolf NRW) gibt es im Internetangebot des LANUV:
Der Wolf in NRW –
https://www.lanuv.nrw.de/natur/artenschutz/der_wolf_in_nrw/

Informationen zum bundesweiten Monitoringstandard, der auch in
NRW angewendet wird, gibt es bei der Dokumentations- und
Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW):
DBBW/Wolfsmonitoring – https://dbbwolf.de/Wolfsmanagement/monitoring

Weiterführende Informationen

Das Foto- und Filmmaterial zeigt Symbolmaterial und stellt nicht den Wolf da der gesichtet wurde.

Pressemitteilung Landesamt für Natur Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen

Weitere spannende Beiträge

Kreis Höxter – Die Ernte und der Dauerregen Der Sommer 2017 schwankte anfänglich von hochsommerliche Temperaturen zu einen Dauenregen. Auf vielen Feldern  war der Boden zu aufgeweicht um diese z...
Sturmtief Friederike – Verlängerung der Waldsperru... Die Wälder im Kreis Höxter sowie im Kreis Paderborn bleiben bis zum 28. Februar 2018 weiterhin gesperrt.  Die Gefahren von Sturmtief Friederike sind n...
OWL/Kreis Höxter – Solarpotenzialkataster Das fossile Zeitalter hat die Menschheit im 20.Jahrhundert ein ganzes Stück nach vorne gebracht, günstige Energie war die Triebfeder von wirtschaftlic...
Sturmtief Friederike – Ende der Waldsperrungen im ... Die Waldsperrungen für die Wälder im Kreis Höxter enden zum 28. Februar 2018 . Somit ist das Betreten des Waldes zum Zwecke der Erholung ab dem 1. Mär...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.